2021-10-DE

31.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 297 - Inzidenz 4.3

So die letzten drei Tage waren vom Winde verweht aber heute war ein richtig guter Tag. Sonnenschein, warm und kein Wind.

Meine Französischen Freunde Sophie, Gerome mit Familie und deren Freunde sind in der Taucher Villa und freuen sich mit ihren Rebreathern im richtigen Meer zu tauchen.

Wir hatten Sicht von 5m bis 20m unterhalb von der 10m Linie. Das war überraschend angenehm.
Wassertemp war 20˚. Da ich in meinem neuen Waterproof Anzug so gemütlich bin musste ich erstmal auf meinen Computer schauen um die Temperatur zu sehen. Konnte es kaum glauben…

Erster Tauchgang war an Playground wo wir bei zero Stroemung auf 37m rumduempelten und 5 Raggies plus 1 Bullen Hai sahen.

Danach eine Stunde auf dem Boot verlief eigentlich zügig. 
Wir fuhren zur zweiten Höhle an der Nordseite und machten dort die Boje am Riff fest. Jeder konnte machen was er wollte bis unsere 15 Minuten Grundzeit abgelaufen war.
25 Haie waren in der Höhle. !!!

Während ich beim Tauchen war wurde Beulah ins Krankenhaus eingeliefert.
Seit drei Tagen konnte sie keinen Teelöffel Wasser trinken. Ohne Übertreibung. Jedesmal wenn sie ein paar Tropfen trank kam es zehnfach zurueck. 

Sie hat eine extreme Nebelhornen Entzündung. Auch die Ohren tun ihr weh und obwohl sie beim Hausarzt war und Antibiotika bekommen hatte hat alles nichts geholfen.

Ihre Schwester hat sie dann Heute Morgen auf mein Bitten ins Krankenhaus gebracht.

Dort bekam sie sofort einen Drip weil sie hoffnungslos dehydriert war.
Sie konnte nicht mal aufstehen oder richtig reden. Hat kaum hörbar gepiepst.

Jetzt hat sie schon wieder eine grosse Klappe und will nach Hause….echt.

Frauen !!!

27.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 331 - Inzidenz 4.8

Gestern im strömenden Regen ausgefahren und zwei Tauchgänge gemacht. Ich muss zugeben, das war ziemlich hart. Die See war unruhig und der Wind eisig. 
Ich bin so froh an meinem neuen Anzug. Waterproof Semidry 7mm mit Trocken Zipper. Der Anzug ist richtig gut. Darunter ziehe ich noch meine Heizweste an und dann fühle ich mich wie in einem Schlafsack !!!

Gestern haben wir mal wieder angeködert. Sicht war 10m
Wassertemp 21˚ und Strömung war so gut wie Null.
Gesehen haben wir unsere drei Black Tips vom letztenmal sowie zwei Bullen Haie. Einer der Bullen Hai war ein männlicher Hai. Die sind sehr selten zu sehen und am Bait sind sie viel mehr Spass als die weiblichen Bullenhaie denn sie sind viel zutraulicher und kommen an die Köderkugel hoch und in die Kameras rein !!!

Nach einer kalten und ruppigen Stunde Oberflächenintervall tauchten wir dann an den Höhlen der Nordseite.
Endlich haben wir wieder Sauerstoff und somit eine gesunde Nitrox Mischung damit wir gut Zeit an den Höhlen verbringen konnten.

Wir hatten mindestens 60 – 70 Raggies insgesamt in beiden Höhlen. Echt ein toller Anblick. Die Haie hatten eine besondere Ruhe als wir ankamen. Ich habe diese Ruhe der Haie gespürt und bin dann extra nicht in die Höhlen reingetaucht.

Ich muss echt sagen, es war ein richtig gutes Gefühl diese Tiere so relaxed zu sehen. So musste es sein und durfte nicht gestoert werden.
Ich weiss auch nicht warum mich das so beeindruckt hat. Ich bin über 4000mal getaucht und habe schon fast alles erlebt was es unter Wasser gibt. Aber diese Haie so in Frieden und Ruhe zu sehen war etwas ganz Besonderes Gestern.

25.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 400 - Inzidenz 5.2

Supp, mein Freund ist hier und wir tauchen natuerlich wieder auf Rebreather. Ich habe nachgeschaut in meinen Tagebüchern, es ist das Erstmal dieses Jahr auf Rebreather. Und ich habe sofort wieder grossen Gefallen daran gefunden. Ich denke, ich werde jetzt wieder öfters meinen Poseidon Mark 6 tauchen.

Die Sicht war 10m – 20m.
Wir hatten Gegenströmung, d.h. wir trieben von Sued nach Nord . Somit begannen wir den Tauchgang an der zweiten Höhle und tauchten zur ersten Höhle.
Wasser Temperatur 22˚, Wetter sonnig und das Meer war ein bisschen schaukelig.

Wir hatten ueber fünfzig Raggies in beiden Höhlen. Diese Ansicht laesst das Herz immer wieder hoeher schlagen

24.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 449 - Inzidenz 5.3

Seit Dienstag dem 19.10. sind wir wieder hart am Tauchen. Jeden Tag zwei Tauchgänge an Protea Banks.

Das Tauchen war richtig gut mit 20m und 25m Sicht, 22˚ Wassertemp und schönem Wetter. Allerdings hat es dauernd gewindet und das Meer war ziemlich aufgewühlt. 

Es war eine Wohltat fuer die Gesundheit !!!!!

Jetzt ist Sonntag, der erste freie tag diese Woche. Ich muss jetzt in den Shop um mich dort mit meinem Freund Supp zu treffen. Wir machen unsere Rebreather startklar fuer nächste Woche

22.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 870 - Inzidenz 5.9

Am 11. Oktober war es dann Zeit fuer uns Abschied von Mutter zu nehmen. Es ist nicht einfach. In ihrem hohen Alter und Zustand weiss man nicht was passieren kann. Aber ich glaube, sie war auch froh, wieder mal Ruhe zu haben und tun zu können was sie will.

Wir haben festgestellt, dass wir einen PCR Test benötigen um nach Dubai reinzukommen. Wir flogen zwar erst am nächsten Nachmittag, aber Stress kam trotzdem auf. Wir fuhren zum Hotel, liessen alles dort und nahem den Bus zum Flughafen. Dort am Emirates Schalter wurde das bestätigt und man sagte uns wo am Flughafen die Teststation war. Dort hiess es, 24 Stunden 69 Euro, 2 Stunden 140 Euro und 30 Minuten 250 Euro. Siehst du, alles geht, es kommt nur auf die Kohle an.

Aber dafuer war dann der Stress nicht mehr so arg. Ich hatte noch ein bisschen Bammel wegen meiner Husterei.
Und so marschierten wir ins Airbräu, unserer Lieblings Wirtschaft am Münchner Flughafen. Dort gibt es wunderbares Weissbier und Zwiebelrostbraten vom Feinsten.

Und als wir fertig waren sind dann auch schon die Tests ‘negativ’ rausgekommen.  Alles gut.

Und so ist es auch. Es wird immer alles gut. Ist so. Nur der Weg dahin ist manchmal sehr holprig.
Wenn man das von Grund auf schon wüsste würde man wahrscheinlich nie einen Herzinfarkt bekommen.

So hatten wir dann noch eine gute Nacht und halben Tag im Novotel am Flughafen wo wir immer gerne absteigen. 

Am 12.10. flogen wir dann nach Dubai. Diesmal Holzklasse. War ganz schön scheisse…
Dort kamen wir um Mitternacht an, mussten Beulah’s gesamten Haushalt zusammensuchen und änderten dann noch schnell unseren Flug nach Suedafrika den wir um zwei Tage nach hinten verschoben. Danach fanden wir uns dann ein Taxi in die Stadt.

Wir wohnten im Radisson an der Waterfront. Das ist schon was ganz Feines. Nicht nur ist das Hotel ein tolles haus, auch diese Gegend am Wasser ist einfach sagenhaft. Man gab uns ein Zimmer im 18. Stock. Das Hotel hat 19 Stockwerke.
Tolle Sicht, besonders auf den alten Turm Burj Kalifa. 
Aber als ich auf den Balkon hinaus ging traf mich der Schwindel-Schock.  Alter !!! 18. Stock ist brutal weit oben. 
Mir war sofort total unwohl. Ich sagte zu Beulah, wir müssen Morgen zusehen, dass wir weiter runter kommen. Stell dir bloss vor einer von uns wandelt im Schlaf auf den Balkon raus und  kippt einfach über das Geländer…..
Ich habe nicht gut geschlafen, im 18. Stock. Irgendwann dachte ich mal, was passiert wenn in der Küche unten einer zündelt ? Oder den Herd nicht richtig ausschaltet ?

Ne, ne, Opa, ich bin lieber nicht ganz so weit oben. An nächsten Tag zogen wir um auf den 8. Stock und dort war ich dann gluecklich. Meeresspiegel ist am Besten….

Wir hatten also fünf Tage in Dubai und genossen das. Diese Stadt ist einfach unbeschreiblich. Die Gebäude sind der Wahnsinn, die Architekten konnten voll ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Wer mit Emirates nach Dubai fliegt bekommt einen Messe Pass kostenlos. So machten wir uns dann auf zur Expo 2020. Wir gingen erst gegen 16 Uhr weil es vorher zu heiss ist draussen.

Diese Messe ist der Wahnsinn !!!

Man kann echt nicht beschreiben was man da alles sieht. Und da wir keine Ahnung hatten wie es da zugeht und wo man da hin sollte waren wir gleich total überwältigt. Wir gingen dann erstmal zum Deutschen Stand und assen eine Curry Wurst und zwei Weizen.  Junge, Junge.

Jedes Land der Erden hat einen Stand. Aber ein Stand ist nicht wie auf der Boot, ein paar Quadratmeter sondern ein Gebäude. Gigantisch. Marokko zum Beispiel hatte ein regelrechtes Hochhaus. Man laesst sich einfach treiben und schaut wo man hingespült wird. Es gibt Präsentationen und Shows aller Art und alles ist wahnsinnig interessant. Die Messe ist bis Mitternacht geöffnet und wenn es dunkel wird kommen all die Farben der Millionen der Lichter heraus. 

Wir gingen zweimal auf die Expo und trotzdem haben wir kaum 10% gesehen. 

Fuer den zweiten Tag wollten wir ein Ticket kaufen und stellten fest, dass Leute ueber 60 kostenlos Zutritt bekommen. Ich habe mein kostenloses Ticket herunter geladen und tatsächlich konnten wir damit eintreten.

Scheinbar Kinder bis 17 sind frei und Opas ab 60

Man kommt in zwei tagen nicht durch. Wir denken, man sollte 5 Tage Zeit mitbringen wenn moeglich und man sollte den Messeplan vorher gründlich studieren.

Also wir kommen auf jeden Fall nochmal fuer 2 Tage vor die Expo Ende März endet. Man muss es wirklich gesehen haben !!!!

Dubai Stand
Deutscher Stand wo's Curry Wurst gibt !!!
Zentrale Bühne mit den Wahnsinns Shows
Russischer Stand

21.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 520 - Inzidenz 5.6

Als wir wieder von Österreich zurueck Warenwaren Beulah und ich doch ziemlich mitgenommen. Aber die dringende Pause die wir in Deutschland machen wollte sollte nicht kommen.

Jetzt war es Zeit die Garage in Angriff zu nehmen. Wenn Mutter einen Gedanken hat wird sie diesen nie mehr los und nörgelt jeden Tag den ganzen Tag dran rum. Und so war es auch mit der Garage. Diese sollte ihrer Meinung nach unbedingt gestrichen werden. 
Also räumten wir erstmal alles aus. Was da zusammen kam war nicht mehr witzig. 
Danach nahm ich den Kärcher und wusch die ganze garage vom Boden über die Wände bis einschliesslich die Decke. Ich war total nass natuerlich und das kalte Wetter in Deutschland hat mich bis Heute krank gemacht.
Krank ist vielleicht übertrieben aber einen Schnupfen habe ich und gehustet wie die alte Corona höchstpersönlich.

Einer unser 88 jährigen Nachbarn kam vorbei und fragte wie es denn in Tyrol war. Wir erzählten ihm alles und er meinte, ja das letztemal als ich im Urlaub war fuhren wir früh morgens hier weg. Wir fuhren Stunden lang bis wir mal anhielten um eine Pause zu machen. Meine Frau gab mir eine Banane und als ich drauf beissen wollte merkte ich, dass ich meine oberen Zähne zu Hause vergessen hatte…..
Opa, wir haben uns kaputt gelacht. Er meinte sein Urlaub war ziemlich scheisse denn er konnte nur Brei und Baby Nahrung essen während seine Frau herzlich ins Fleisch gebissen hat….

Ein andermal gingen wir mit Mutter in eine Pizzeria. Eine alte Frau von unserer Strasse kam rein und erkannte Mutter. Ja Erika, was machst du denn hier ? Wie geht es dir ?
Mutter sagt : Wer bist du ? und setzt sich mit dem Rücken zu ihr.
Die Frau sagte dann ihren Namen und setzte sich an den Nachbar Tisch.
Beulah und ich fühlten uns so dermassen schlecht , dass wir beschlossen nach dem Bezahlen kurz mit der Frau zu reden.
Ich ging dann an ihren Tisch und sagte ihr sie müsse Mutter bitte entschuldigen, sie braucht etwas mehr Zeit als frueher um Leute zu erkennen. 
Die Frau schaute mich an und sagte : Bist du die Susanne ( meine Schwester )…..???
Wir gingen dann schnell aus der Wirtschaft raus…
Alter, die sind alle bekloppt in dem alten Dorf.

13.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 482 - Inzidenz 6.2

Nach dem Besuch am Bodensee ging es wieder nach Hause zu Mutter. Einen Tag und ab nach Tyrol ins Alpenresort Schwarz.

Vor der Abfahrt meinte unser Nachbar wir sollen sicher machen, dass wir nichts vergessen. Das sei sehr wichtig.

Hööö ?? Klar ist das wichtig. Er hat uns dann seine Geschichte erzählt als er letztesmal in den Urlaub fuhr.

Alles eingepackt und los ging seine Reise. Unterwegs auf halber Strecke machten sie einen Stopp und assen eine Banane. Als er drauf biss merkte er, er hat seine oberen Zähne nicht drin….Alter.  ( er ist auch schon ueber 80 )
Da sie zweit von zu Hause weg waren um wieder zurückzufahren musste er den ganzen Urlaub über nur Brei und Suppe essen während seine Frau lächelnd in Köstlichkeiten schlemmte…

Schwarz ist ein riesiges Resort und Mutter tat sich etwas schwer um sich zurecht zu finden. Dreimal haben wir sie verloren. Das war ganz schön stressig aber sie wurde immer wieder aufgegriffen von irgendwelchen Angestellten und wieder mit uns vereint. Die läge des Resorts ist atemberaubend. Umrahmt von hohen Gebirgsketten, nacktem Stein, die Spitzen noch schneebedeckt. Hammermäßig gut.

Mit unserer 87 jährigen Mutter konnten wir natuerlich keine hohen Berge mehr besteigen. Wir schafften es aber trotzdem auf die Stöttel Alm Hütte. Offiziell ist diese ein 30 minütiger Spaziergang vom Hotel entfernt. Nach über 2 Stunden haben wir es geschafft und sind mit Mutter eingelaufen. Wir blieben dann ziemlich lange bis sie wieder fit genug war um den Buckel hinunterzulaufen. 2 Stunden wieder. 

Das Essen ist nur vom Feinsten. Ein kulinarisches Erlebnis der Nouvelle Cuisine. jeder Biss ist eine Geschmacksexplosion.
Nicht so fuer Mutter die am Liebsten nur Maultaschen essen will. Mann was hat sie gemeckert über das essen. Irgendwann mussten wir ihr das Meckern verbieten mit Androhung von harter Strafe…Alter, dauernd hiess es die Köche können nix und daher reisen die Leute dauernd ab….Die Wahrheit war genau das Gegenteil. Die Gäste kamen oft hauptsächlich wegen dem Essen dort hin.

Wir haben gelernt, einer 87 jährigen kann man nichts mehr beibringen oder erklären. Und so machten wir das beste daraus und schmunzelten über so manche Anekdote die Mutter gerissen hat. eieiei…

 

5.10. 2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen Gestern 429 - Inzidenz 15.5

Corona mäßig sind wir mal wieder in top Form. haben ein Tief erreicht mit unter 500 Neuinfektionen. Unsere Impfquote klettert sehr langsam auf 15.11%. Da geht noch kein Teig….

Also wir gaben dann das Auto wieder in Sigmaringen ab – tolle Bilder dieser schönen Stadt sind unten.

Dann waren wir ein paar Tage bei Mutter und sind am 24.9. fuer zwei Tage an den Bodensee gefahren. Hauptsächlich wollten wir die InterDive in Friedrichshafen einen Tag besuchen und sonst einfach mal wieder was Anderes sehen. Wir wohnten im Schloss Hotel in Wasserburg was wirklich ein tolles Hotel ist. Auf der Messe sahen wir viele alte Bekannte wieder , hauptsächlich natuerlich Kollegen, Reiseveranstalter , sogar ein paar Kunden aus vergangenen Zeiten.

Die Messe hat sich begrenzt auf eine Halle, war nicht überlaufen aber hatte ein sehr gutes Gefühl.

WiroDive Robert und Kirsten
Sun&Fun Myriam und Yvonne
Der liebe Herbert vom TaucherNet
Aqua Active Agency Marion und Achim
Lois und seine schöne Marlene Malediven
Malte von Dive & Travel

2.10.2021 Lockdown Stufe 1 - Neuinfektionen gestern 1635 - Inzidenz 16.6

Ich weiss nicht mehr we lange wir schon hier in Deutschland sind. Es ist wie immer viel passiert und ich weiss nur noch, dass ich am 15.10. wieder zu Hause bin.

Die Reise von Südafrika nach Deutschland war sehr angenehm und unkompliziert. Eigentlich haben wir Unannehmlichkeiten erwartet mit all der Corona Suppe, aber wir wurden immer wieder positiv überrascht.

Es fing schon bei der Flugbuchung mit Emirates an. Wir hatten viele alte Flugmeilen und ein Anruf bei Emirates genügte und wir hatten zwei Flüge in Business Klasse.

Jo, so kann man reisen. Um die ganze Welt wenns sein muss.

Der Flug von Durban nach Dubai ging um 14h30 los. Nach Mitternacht Dubai Zeit kamen wir dann dort an. Trotz Impfnachweis brauchten wir noch einen negativen PCR Test fuer Dubai was wir natuerlich vor Abflug in Margate erledigten. In Durban hat man das Papier kurz angeschaut und das wars dann auch fuer die gesamte Reise.

Leider durften wir nicht länger als 10 Stunden in Dubai bleiben , kommend von Südafrika. Und so mussten wir uns 8 Stunden am Flughafen um die Ohren schlagen. Glücklicherweise konnten wir in die Business Class Lounge wo es etwas angenehmer war. Allerdings hatte ich wirklich keine Lust auf Ballzuviel Essen und Alkohol auch wenn alles kostenlos war.
Ich glaube ich werde immer älter, zefix aber au….

Danach im A380 nach München. Die Verspätung in Dubai um 45 Minuten war ein Bonus fuer uns. Der A380 hat dann nochmal eine wesentlich bessere Business Klasse als die Boing 777
Hammermässig !!!

In München rechneten wir mit dem Schlimmsten. Unsere Impfpässe sind natuerlich mit den europäischen Digitalpässen nicht zu vergleichen. Wir haben ein bedrucktes Papier was nicht mal gerade angeschnitten ist. Dort hat eine Krankenschwester mit ganz schlechter Handschrift die Details des Impfstoffs, Datum und Behörde recht und schlecht eingetragen. Nur unsere zweite Impfung wurde abgestempelt.
Echt, ich dachte wir bekommen mit Größter Sicherheit Probleme bei der Einreise.
Und was ist passiert ?
Wir wurden sogar ‘Willkommen’ geheissen. Alter !!! Das war schon super nett.

Danach blieben wir erst noch die Nacht im Novotel am Flughafen. Ich wollte abends im Airbräu meine ersten Weißwürste reinziehen, musste aber lernen, dass es ab 12 Uhr mittags keine Weißwürste mehr gibt. Egal wie sehr man bettelt und jammert. Basta. Keine Chance.
Und so ass ich halt einen Wurstsalat mit drei Weizen Bier. Auch eine gute Lösung.

Anschliessend , am nächsten Tag fuhren wir nach Burladingen zu Mutter.

In Sigmaringen gaben wir dann unseren Mietwagen wieder ab da wir ja ein Auto zu Hause zum Fahren haben. Sigmaringen ist eine wunderschöne Stadt.