Mai

31.05.2012
Der Mai ist vorbei...aber gut war er !!! Diese Woche war aufraeumen, reparieren, instandhalten, oelen, fetten uns aehnliches angesagt. Tut auch mal gut. Und wir sind noch lange nicht fertig damit. Aber jetzt brennt erstmal die Sehnsucht nach einem guten Tauchtag. Super Wetter haben wir und fuer Morgen habe ich eine ganze Reihe Freunde eingeladen. Wir gehen zuerst auf die Nordseite wo wir ohne Boje die ganzen Hoehlen und unterirdischen Gaenge durchtauchen wollen. Das ist sowieso mein Lieblings-Tauchgang. Dabei sollten wir ziemlich vielen Raggies begegnen. Mal sehen. Danach eine Stunde auf dem Boot und Playground als zweiten Tauchgang. Dabei sind JP, Gregg, Jordan ( er sollte eigentlich ein Examen schreiben und hat es extra auf Montag verlegt damit er Morgen mit kann !!!!!!!! )
Christel und Dustin. So sind die Leute hier und das finde ich so dermassen stark. Tauchen ist wichtiger als Examen schreiben..... Tomorrow is another day......
27.05.2012
Nach einer Woche im Gebrige hatte ich wieder richtig Lust zum Tauchen. Wir hatten eine Gruppe Taucher aus Durban am Samstag. Es ist ziemlich selten, dass wir Taucher aus der unmittelbaren Umgebung haben. Die Einheimischen sind ziemlich schlaff wenn es um Sport vor der eigenen Haustuer geht. Man wird verwoehnt wenn man jeden Tag das Meer sieht und geht kaum an den Strand. Um so wichtiger war es mir, dass Leute, die sich die Muehe machen ihren eigenen Spielplatz kennenzulernen auch ein gutes Erlebnis haben.
Erster Tauchgang an den Hoehlen: 20 Raggies, 2 Tiger, 2 Zambezies und Ignatius ( = Ignobilis- Giant Kingfish . = JPs Haustier ) Ein super Tauchgang.
Der Tag war windig, das Meer rauh, aber die Sicht war gut bei 20m + und Wasser angenehm mit 23C Nach dem ersten Tauchgang grosse Diskussion. Sollen wir nochmal tauchen und wenn sollen wir vielleicht einen Baited Dive machen ? Fuer Einheimische ist das viel Geld, aber die Bedingungen waren perfekt fuer einen "Unvergesslichen". Nach einer Weile des Bruehens haben sich dann alle entschlossen es zu riskieren. Die meisten hatten noch nie einen Baited Dive gemacht und hatten ordentlich Respekt davor. ( Aaangsssst )
Wir fahren dann raus, das Meer inzwischen richtig rauh. Aber wir sind schon mal da und machen das Beste daraus. Bait ins Wasser und wir warten und koedern. Nach 20 Minuten gehen wir alle ins Wasser. Keiner weiss was dort ist.
Ignatius !!!!!................... Nichts als Ignatius der Ignobilis ( = Koenigs Makrele ) ein riesen Tier , fast so gross wie ein Mensch. Er ist total verwoehnt und hat absolut keine Angst mehr vor uns. Alles was er will ist Futter !!! ( wer ihn kennengelernt hat lacht sich kaputt an ihm. Der spinnt voll !!! ) Natuerlich ist Ignatius eine grosse Attraktion, aber fuer einen Baited Dive reicht er alleine nicht aus. Und er frisst alles was ich ins Wasser schmeisse , dass fuer die Haie kaum noch was uebrig bleibt. Nach 9 Minuten sehe ich den Tiger Hai in der Distanz vorbeischwimmen und die Hoffnung auf einen gelungenen Baited Dive steigt. Und schon ist er da. Direkt am Eimer und zwischen den Tauchern und ueberall. Ganz toll. Der Tiger bleibt bis wir zur 83 sten Minute endlich auftauchen. Dabei waren 2 Zambezis und 2 Black Tips. Und Ignatius hat allen jeden Bissen Koeder streitig gemacht......er erinnert uns an Marley, unseren kleinen Taucher - Hund. Und meine Suedafrikaner waren total begeistert......so muss es sein auf Protea Banks !!!!!!!!!!
25.05.2012
Mit dem Gebirge ist das sowieso so eine Sache. Wir Seeleute sind ordentlichen Luftdruck gewohnt, ein gutes Mass an Luftfeuchtigkeit , ein konstantes Rauschen der Wellen und das Wichtigste, ordentlich viel Sauerstoff in der Luft. Hier im Gebirge ? Alles anders !!! Der verminderte Luftdruck laesst einen so ziellos durch den Tag schweben. Luftfeuchtigkeit hier ist absolut Null. Alles trocknet aus, die Nase, der Hals...alles. Es herrscht absolute Stille hier; fast schon beunruhigend still. Ich meine total still. Man kann es nicht beschreiben. Und der fehlende Teil des Sauerstoffs laesst mich oft denken ich habe das Atmen vergessen. Echt, ich wach oft auf und krieg keine Luft. So geht das die ganze Nacht. Keine Luft, trockene Nase, trockenen Hals, kein Geraeusch...huhhhh. Schade, dass wir Heute wieder nach Hause muessen.....

Wer nach Suedafrika kommt sollte einen Besuch im Drakens Berg unbedingt einplanen. Unvergessliche Eindruecke. Wir geben gerne Rat.
24.05.2012
Beulah und ich haben diese Woche Pause im Drachensberg gemacht. Das ist der Gebirgszug etwa in der Mitte zwischen Durban und Johannesburg. Traumhaft schoen hier und absolut ruhig. Auch in unserem Resort ist zur Zeit nicht viel los was das Ganze noch mehr relaxing macht. Wir lieben es hier und haben geschworen, bevor das Jahr zu Ende ist nochmal ins Gebirge zu kommen.
Machen jeden Tag eine Wanderung was dann pflichtmaessig im Biergarten bei Savannah endet.
19.05.2012
Ich moechte mich erstmal ganz herzlich fuer all die Geburtstags Glueckwuensche bei allen bedanken. Ich war total begeistert ueber die grosse Anzahl an Messages die ich ueber Facebook und E-Mail erhalten habe. Das ist schon ein gutes Gefuehl... Herzlichen Dank. Ich habe von Beulah den neuen Scubapro Meridian Computer bekommen. Wer einen Tauch-Computer/ Allzweck-Uhr braucht sollte sich diesen mal naeher anschauen. Ich bin auf jeden Fall total begeistert von ihm.

Wie schon so oft hat Protea Banks mal wieder Traeume wahr werden lassen. Das gibts gar nicht !!! Die Schumachers haben jetzt die ganze Woche bei uns getaucht. Wir hatten tolle Tauchgaenge und super Wetter. Jules hat das Ding mit dem Marlin im Kopf gehabt und mich dauernd gefragt wie oft man denn wohl so ein Tier sehen kann. Wir reden dann darueber und ich sag ihm, dass es doch schon sehr selten vorkommt, dass man so ein Glueck hat. Trotzdem, Jules hat immer wieder von dem alten Marlin angefangen, aber wo gibt es einen Ort an dem man Marlin am ehesten sehen kann ? Keine Ahnung. Gestern war also ihr letzter Tauchtag und wir gehen zum Playground. Kaum im Wasser und wer kommt ????? Jep. Der MARLIN................!!!!!!!!!!!! Julian und ich sind fast verzweifelt vor Freude. Ich glaube, wir haben das ganze Meer erschreckt mit unserem Freudesgeschrei unter Wasser.

Gleich anschliessend haben wir noch den letzten Baited Dive gemacht fuer Elmar und Jules. Sie hatten einen guten Baited Dive verdient nicht zuletzt weil der vorherige BD leider erfolglos war... Gibts halt auch mal. Also, der Plan war, wir geben alles was wir haben. ( machen wir ja sowieso immer ) Kaum 10 Minuten nach Beginn sahen wir schon den Tiger vom Boot aus. Alle rein und sie hatten tatsaechlich 3 Tiger, 2 Bullen und 1 Black Tip. 80 Minuten Tauchzeit, 20m Sicht, 24C Wasser Temp. Wolkenloser Himmel, spiegelglattes Meer. Wer kann schon soviel Glueck auf einmal haben...??? Ich glaube die Schumachers wollten anschliessend ins Casino. Alles auf ROT setzen.....oder wars SCHWARZ ..???
15.05.2012
Diese Woche tauchen wir wieder jeden Tag. Nach jahrelangem E-Mail Verkehr mit Julian und Elmar haben Vater und Sohn es endlich geschafft Protea Banks zu tauchen. Wir haben kaum ein halbes Boot voll Taucher und das Tauchen ist absolut genial. Mittlerweile 79 Sandtiger nur in und um die erste Hoehle !!!!! Ein Tiger und vier Zams beim Angekoederten Tauchen Gestern. Die beiden sind All Smiles...
11.05.2012
Ich habe gerade folgendes Mail von Andi Wilkens erhalten. Andi und Jochen sind treue Protea Banks Fans die mittlerweile schon 5 mal bei uns waren.
Andi hilft mir auch sehr viel im Geschaeft wenn deutsche Taucher Fragen haben oder Bildmaterial/Videos sehen wollen. Er scheut wirklich keine Muehe den Leuten Berichte zu schreiben, persoehnliche Meetings zu veranstalten ( wenn in der Naehe ), Telefongespraeche zu fuehren etc. Andi hat denselben "Protea Banks Virus" den so viele andere Taucher und natuerlich auch ich habe.
Wer einmal von Protea Banks angesteckt ist kommt nicht mehr davon weg....
Hier ist Andi:
Wer im Internet Berichte und Bewertungen über AfricanDiveAdventures liest hat sich sicher schon gefragt, ob es bei soviel Positivem auch Negatives zu berichten gibt. Deshalb führe ich gleich ganz vorne das große Negativum bei AfricanDiveAdventures an: DIE ZEIT DORT IST LEIDER JEDES MAL ZU KURZ DENN JEDER URLAUB GEHT MAL ZU ENDE UND DIE LUFT AUS DER FLASCHE !
Sorry – aber auch ich kann nur richtig Positives berichten und reihe mich so in die Vielzahl der anderen Berichte ein. Ein MUST für alle Hai-Fans, die den großen aber friedvollen Königen der Meere näher kommen wollen und dabei ein sicheres Wohlgefühl während diesen eindrucksvollen Begegnungen beibehalten möchten. Die Tauchgänge beim ganzen Team von AfricanDiveAdventures sind bestens organisiert, durch ein ausführliches Brieving optimal vorbereitet und werden so durchgeführt, dass dem Gast alles, was von Seiten Mutter Natur aus möglich ist möglich wird. Egal ob die imposantes Strömungstauchgänge mit oder ohne Besuch der Sandtigerhöhlen, das Schweben über herrlich anzusehende Felsformationen (max. Tauchtiefe ca. 38 Meter) oder der zertifizierte und naturbelassene “Baited-Dive“ (das Anlocken aber nicht Anfüttern der Haie, um Sie in entspannter Atmosphäre ruhig betrachten zu können mit max. 13 Meter Tauchtiefe) - nahezu JEDER Tauchgang garantiert eine Haibegegnung mit verschiedenen Arten und es lohnt sich, möglichst viele Tauchgänge vor Ort zu absolvieren, denn jeder Tauchgang birgt neue Überraschungen und kein Dive ist wie der andere. Meine Logbuch-Einträge nach einer Woche haben –zig Tigerhai-Begegnungen dokumentiert , ebenso wie Bullenhai-, Gitarrenhai und Schwarzspitzenhai-Begegnungen, teilweise sehr intensiv und nahe. Dabei steht bei AfricanDiveAdventures immer das Thema sicherer, friedvoller und respektvoller Umgang mit den Tieren im Vordergrund. Wir sind Gast in einer anderen Welt und haben uns auch als solche zu benehmen, darauf legt Roland Mauz uns sein kompetentes Team großen Wert. Das Team ist bestens geschult und kann so über und unter Wasser auf alle Bedürfnisse der Gäste eingehen, es gibt keinerlei Sprachbarrieren und jeder versucht wirklich, alle erfüllbaren Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Wenn man zu AfricanDiveAdventures als Gast kommt, sollte man in jedem Fall tauchen können, einigermaßen seefest sein und Lust auf Abenteuer mitbringen.
Und wer jetzt denkt, ich erzähle ein Märchen aus 1000 und einer Nacht, der soll sich selbst davon überzeugen ! Come – see and feel the beat oft he ocean !!!
Danke an Beulah, Roland und die ganze Crew die Träume wahr werden lassen !
10.05.2012
Wir haben es geschafft und alles ist gut gegangen. Eigentlich hatten wir mehr Glueckals erwartet. Wenn man soviele Ausfahrten mit sovielen Tauchen an sovielen Tagen macht geht normalerweise immer was schief. Wenn es nicht ein Boot ist was kaputt geht ist es ein Auto oder ein Kompressor oder vielleicht ein Angestellter oder gar die Tauchbedingungen.... Alles haengt an sovielen Faktoren. Und ich muss sagen, wir hatten Glueck. Alles war perfekt. Nichts ging kaputt, alles lief wie ein Uhrwerk und das Tauchen war hammermaessig gut. Tolles Gefuehl und tolle Leistung aller Beteiligten. Jetzt ist erstmal alles wieder ruhig. Wir sind auch ganz froh darueber, denn wir haben Pause noetig und viel Arbeit vor uns.
Heute haben wir zum erstenmal in dieser Woche getaucht. Das Wasser sah recht gruen aus als wir an Protea Banks ankamen. Die ersten 18m waren dann auch ziemlich milchig mit etwa 7m Sicht. Danach wurde es klar bei 25m Sicht. Absolut keine Strohmung. Als wir unten an den Hoehlen ankamen waren die Raggies ueberall. Ich habe 62 gezaehlt !!! Baited Dive anschliessend mit 7 Black Tips und 4 Zambezis.
03.05.2012
Bald haben wirs geschafft. Letzer Tag Morgen. Wir sind jetzt so gut eingespielt, dass wir locker so weitermachen koennten..... Auch die Haie kennen sich mittlerweile gut mit Tauchern aus. Sie wissen, dass sie so nah wie moeglich rankommen muessen damit die Taucher zufrieden sind und die Haie belohnen.
Heute ist die Sicht in der oberen Haelfte ziemlich schlecht geworden. Gerade noch 6-7m. Aber bei 5 Zambezies am Bait hat das fuer viel Katz und Maus Spielen gesorgt. Da alle unserer Taucher schon mindestens 5 Baited Dives hinter sich hatten und sich alle gut auskannten war das ein ganz neues und eher lustiges Erlebnis fuer sie. Mein erster Tauchgang ging zu den Hoehlen an der Nordseite. Wir fanden dort 27 Sandtiger, 3 Tigerhaie und 3 Zambezies. Das war mit Sicherheit der beste Tauchgang des Tages. !!! Es gibt eine Sprungschicht in der Mitte des Wassers von 24C auf 19C. Dafuer ist aber das kalte Wasser ganz klar mit ueber 25m Sicht. 5 Ausfahrten
02.05.2012
5 Ausfahrten Heute. Immer noch super Tauchen obwohl der Wind mal wieder gefegt hat. Das Meer ist rauh, aber unter Wasser ist alles perfekt. 25m Sicht, Tiger, Zambezies, Black Tips, Gitarrenhaie und das Highlight Heute : 25 Sandtiger in der Hoehle !!!!!!!
01.05.2012
Der Tanz der Tiger hat Heute wohl seinen Hoehepunkt erreicht. Absolut unglaublich !!! JP und die Franzosen hatten 5 Tiger , 3 Bullen und 1 Black Tip. 5 Tiger auf einmal !!!!! Die Leute haben keine Worte mehr. Graeme und die Oesterreicher hatten 3 Tiger vom Anfang bis zum Ende des Tauchgangs. Ich und die Deutschen haben ohne Bait getaucht und sahen einen Tiger, einen Bull und einen Manta. Der Wind hat ordentlich gefetzt und die Wellen waren hoch. Unter Wasser jedoch war eine unglaublich friedliche Atmosphaere. Sicht 25m, Wasser Temp 24C obere Haelfte und kuehles 20C untere Haelfte. 6 Ausfahrten Heute.

Solche extreme Taucherlebnisse kann man eigentlich nicht in Worte fassen. Ich versuche immer wieder zu erklaeren wie es ist wenn man mit Haien hautnah taucht und besonders mit Tigerhaien. Wenn dann gleich 3 und 5 solche Tiere zwischen den Tauchern durchschwimmen - und das sind echt riesige Tiere - bleibt einfach die Zeit stehen.....
zurück zum Anfang



© African Dive Adventures, 2016
designed by  www.bilderreich.de