2020-05

30.5. 2020 Lockdown Tag 65

So, ab Montag wird es wieder etwas lockerer bei uns.
Das heisst, fast alle müssen wieder arbeiten. Witzig wie das Heutzutage als Privileg angesehen wird…
Ich denke immer daran wieviele Leute sich auf 2020 gefreut haben. Alle meinten 2019 war ein scheiss Jahr…
Was sagen wir dann jetzt ? Hö ?
Unsere Schwimmbad Leute arbeiten ja schon seit 3 Wochen, aber ab Montag brauchen wir uns nicht mehr verstecken.
Im Tauchgeschäft bleibt es weiterhin ruhig.
Steve hat uns leider verlassen.
Ich haette ihn nicht auf vollem Lohn weiter halten können. Bot ihm Halbzeit/Halbgeld an damit er wenigstens Brot auf dem Tisch hat.
Aber er kann die Farm der Eltern seiner Freundin übernehmen. Das ist ein richtiger Glücksfall fuer ihn. Alles da, Haus, Equipment, Fahrzeuge, Angestellte, ein gehendes Geschäft. Hühner und Eier und zwei ordentliche Cashew Nuss Bäume.
Das spart mir seinen Lohn ein.
Spike und ich wurschteln halt drei Tage in der Woche rum. Das reicht auch.
Wir finden immer was zu tun.
Und so kann auch Spike überleben.
Ab Montag kommen wir in die Phase 3.
Wir dürfen immer noch nicht an den Strand. Das stinkt mir richtig denn meine Hunde müssen jetzt raus bevor sie bedeppert werden.
Von Montags bis Donnerstags dürfen wir Alkohol kaufen.
Echt, wie die Kinder werden wir behandelt.
Man kann sich vorstellen was nächste Woche in den Bottlestores abgeht.
Ich habe noch etwa 4 Kisten Bier und 4 Flaschen Whiskey, einen Cognac und diverse halb-volle Flaschen.
Also mir reicht noch lange und ich warte erstmal ab bis sich das Chaos gelegt hat bevor ich wieder aufstocke.

Roland Mauz

This is front side content.

Roland Mauz

This is back side content.

Noch eine interessante Sache :

Ich habe also festgestellt, mein Bart wiegt 2.3 Kilo.
Das ist Tatsache, Opa.
Und zwar habe ich mich am Tag Null gewogen = 90.4 Kilo
Heute, am Tag 65 zeigt die Waage 92.7 Kilo
Also, der Beweis : Mein Bart wiegt 92.7 – 90.4 = 2.3 Kilo

Hammer, oder ?!!!

27.5. 2020 Lockdown Tag 62

Diesmal stimmts mit der Anzahl der Tage. Montag war Tag 60 !!
Alles gut bei uns.
Hunde und Frau sind schon voll verwöhnt. Alle 4 meckern mich an wenn ich nicht zu Hause bin…
Es ist sicher was dran. Wenn wir alle schön brav zu Hause sind herrscht absoluter Frieden und Glückseligkeit . Nicht schlecht.

Ja, ich war die letzte Zeit öfters unterwegs in der näheren Umgebung.
Wir haben sehr viel Arbeit an den Booten und der Taucher Villa gemacht. Die Boote sehen aus wie neu. Ein Traum.
Ich blühe vor Freude !!! ( man muss wissen, es gibt nichts was mich mehr depressiv macht als ein kaputtes oder schlecht aussehendes Boot )
Bis nächste Woche sind dann auch die Bootsanhänger wieder voll in Ordnung. Da muss unser Melville einiges rum schweissen, Rollbügel verlängern, Kugellager reinigen und neu fetten sowie eine kaputte Achse reparieren.
Spike und Steven haben die letzten drei Tage in der Garage der Taucher Villa verbracht.
Wer je mal einen Blick in diese garage werfen konnte weiss wie es da aussah.
Eine Handgranate könnte nicht mehr Sauerei machen, Opa…!!!
Jetzt sieht die Garage aus wie ein Shop. Ich könnte locker mal einen Tag dort sitzen und relaxen. Und was wir dort alles finden ist der Hammer.
Wenn wir normal arbeiten pressiert immer alles. Wenn wir irgendein Teil oder Werkzeug brauchen wird es einfach immer neu gekauft. In der Zwischenzeit häufen sich diese Sachen doppelt und dreifach irgendwo in einer Wanne oder hinter einer Gefriertruhe an…
Ich habe in den letzten Tagen bei unserer Instandhaltung richtig viel Geld gespart.

Corona

This is front side content.

Covid 19

This is back side content.

Roland Mauz
Ausser Boot und Haus habe ich ziemlich gute Schwimmbad Arbeit bekommen. Sehr oft musste ich Kunden besuchen um Reparatur Arbeiten auszuführen. Sehr angenehm.
Alles hilft ein bisschen mit unseren extrem hohen Kosten.
Jetzt kommt der Computer Fritz. Schreibe nachher weiter
So, jetzt ist der Tag wieder vorbei. Wir sind im Moment dabei unsere Internet Präsenz zu optimieren.
Diese Webseite hier habe ich vor etwa 7 Jahren von einem Deutschen Ehepaar fuer gutes Geld gekauft. Jetzt sind ab und zu die Bilder verkehrt rum, die Videos spielen nicht mehr ab und so weiter. Man sagte mir, ich soll alles vergessen und mir eine neue Webseite kaufen da hier alles veraltet ist und eine weitere Mühe sich nicht mehr lohnt.
Ich finde sowas eine ordentliche Scheisse. Haette man mir vor sieben Jahren gesagt, dass die Lebensdauer nur so kurz ist, haette ich nicht soviel Geld dafuer ausgegeben.
Ich fühle mich voll beschissen zumal auch die Betreuung über die 7 Jahre eher mühselig war.
Sowas gibt es halt auch. Jetzt muss ich nochmal Geld fuer eine neue Seite ausgeben obwohl unsere Arbeitsjahre mittlerweile auch gezählt sind.
Wie dem auch sei, ich freue mich riesig auf eine neue Webseite.
Die Adresse bleibt dieselbe natürlich, das Konzept und der Inhalt im Wesentlichen auch, aber es wird mir Spass machen alles zusammenzustellen .
Und diesmal eine Webseite die sich automatisch Regelmäßig updated und nie veraltet.
Sowas gibt es bei uns in Suedafrika. Ohne Beschiss.

Corona Virus

Beulah macht im Moment auch sehr viel Arbeit. Sie hat unsere Präsenz bei Google ausgebaut und dort unter African Dive Adventures eine ganz gute Seite zusammengestellt.
Zudem macht sie regelmäßig Webinars mit PADI betreffs Covid 19 und Tauchen in Zeiten des Virus.
Spike und ich werden dauernd herumkommandiert und müssen Linien überall machen.
Auf den Booten, im Shop etc.
Jeder Taucher bekommt seinen eigenen Abwasch Kübel.
Nur noch 6 Taucher auf einem Boot plus Guide und Captain.
Niemand darf mehr rotzen, spucken oder kotzen auf dem Boot. hahahaha
Spike und ich gucken uns nur gegenseitig an und sagen : jaaaa, Boss.
Wir beide wissen, dass von 10 Leuten die kotzen, 8 gegen den Wind chucken.
Nicht nur einmal sind wir beide vom Boot ins Meer gehupft um Bröckele abzuwaschen, Opa
Auch darf keiner mehr in seinen Anzug pissen. hahahaha, jaaaa Boss.
Ich bin der Einzige der so eine Sauerei noch nie im Leben gemacht hat. Aber Hallo !!!

Natürlich gibt es Dinge die wir nie unter Kontrolle haben können. Aber das Meiste nehmen wir sehr ernst um unsere Taucher zu beschützen.
Die Leihausruestung wird täglich desinfiziert und wer will bekommt sein eigenes Mundstück zum Einkaufspreis und zum Mitnehmen.

Castle Light
Frische Soldaten im Kampf gegen Corona

18.5. 2020 Lockdown Tag 52

Ja, Gestern war ich 61 aber in letzter Zeit fühle ich mich eher wieder als 16 Jährigen .
Wir sind noch immer im Hausarrest, aber wie 16 Jährige so sind versuchen wir das Limit zu schieben bis es an Vaters Stiefel anstößt.
Unser Schwimmbad Service Geschäftle arbeitet auf voller Leistung.
Unser Gaertner kommt täglich zur Arbeit
Unsere Hausfrau kommt zweimal die Woche.
Alles illegal rechtens. Aber…was will man machen…
Wenn wir unsere 87 Schwimmbäder nicht versorgen verlieren wir das ganze Geschäft.
Der scheiss Garten nervt auch nur noch. Er ist wunderschön wenn die Hundekacke aufgeräumt ist und das Gras geschnitten ist, aber das ist ein Sissiphus Job, Opa !!!

Und dann sind am Donnerstag auch noch meine letzten Soldaten gefallen…
Bier fertig.
Das war schon ein trauriger Tag.
Am Freitag geh ich zu meinem Kumpel der auch mein Versicherungs Broker ist.
Wir legen allerleiVersicherungen auf Eis um die monatliche Belastung zu senken als er mich fragt : Brauchst du Bier ?
Hööö ???
Was ist das denn fuer eine Frage ? Wer braucht kein Bier nach über 50 Tagen ohne Bottlestore.???
Er meint : Komm Morgen um 16 Uhr zu meinem Büro hier dann kriegst du 6 Kisten.
Unglaublich. Es ist besser als ein Lottogewinn !!!
Aber wir komm ich jetzt um 16 Uhr von Beulah weg ohne dass sie was merkt ?
Um 15Uhr 45 sag ich Beulah, die Wach und Schliess Firma hat angerufen, der Alarm im Laden ist nicht eingeschaltet. Muss sofort nach Shelly Beach düsen.
Beulah flucht, scheisse, wer hat das wieder gemacht, bla, bla, bla scheisse, armer Roland !!!
Um 16 Uhr bin ich am abgemachten Ort und da steht der Bruder meines Freundes mit seinem Hundefutterlieferwägele.
Fahr hinters Haus , meint er , dass wir nicht gesehen werden.
Okay.
Aber hinter dem Buero Gebäude sitze der Nachbar im garten und schaut nur auf mich.
Nicht nur kurz, nein, dauernd. Er starrt mich an als waere ich ein Schmuggler.
Alter, das geht hier nicht. Da kommen wir noch in Schwierigkeiten.
Der Bruder meint, lass uns zu dir nach Hause gehen. Da sieht uns keiner..
Ja, besser von Beulah erwischt als an die Polizei verpfiffen werden.
Auf dem Weg nach Hause zerbreche ich mir den Kopf was ich wohl Beulah sagen soll
Opa, das ist unmöglich.
Wenn die mich erwischt, dass ich das Gesetz breche, bricht sie mir den Arm.
Und wenn sie erst rausfindet, dass ich 6 Kisten Bier kaufe wenn wir unsere Ausgaben kontrollieren müssen, Opa, dann bin ich tot.
Das ist super Stress jetzt.
Der Lieferwagen steht in meiner Hofeinfahrt und wir beide schaffen den Stoff so schnell wie möglich in meine Garage.
Jeder Gang ist ein unendliches Risiko. Beulah halt !!!
Anschliessend reden wir noch so daher und ich denke, wenn sie fragt warum der Typ da war sag ich halt, er sei gerade am haus vorbeigefahren als ich vom Shop zurueck kam.
Aber sie fragte mich nichts. Hat es gar nicht gemerkt….
Aber wie krieg ich jetzt 144 Flaschen aus der Garage ins haus und wo kann ich den ganzen Stoff lagern damit sie es nicht sieht ?
Alter, es ist viel riskanter sowas an meiner Frau vorbeizuschmuggeln als an der Polente….
Etwas später geht Beulah ins Bad und ich benütze die Gelegenheit, zwei Kisten ganz schnell in mein Dachzimmer zu befördern.
Ganz leide packe ich die Flaschen in meinen Kühlschrank ohne, dass sie zu viel klackern.
Schuuu. Zwei Kisten sind in Sicherheit.
Den Rest deck ich mit einem Netz in der Garage zu. Sieht Keiner.
Am nächsten Morgen als Beulah noch schläft wandern nochmal zwei Kisten ins Dachzimmer.
Opa, ich schaffe wir ein Tier. Habe bestimmt ordentlich abgenommen.
So, jetzt sind noch zwei Kisten in der garage und die stehen gut da.
Aber ich kann ja auch nicht einfach so fröhlich draufzumachen trinken wenn das ganze Land wegen Mangel an Alkohol jammert.
Nach dem Frühstück sag ich dann :
Schatz, ich hatte ein Mordsglück Gestern. Habe von Chris ein paar Bier bekommen.
Au gut, sagt sie. Hast ja Glück gehabt…

Mmmhmmm.

Schön 16 zu sein wenn man 61 ist…..

11.5. 2020 Lockdown Tag 45

Heute haben wir viel Arbeit an einem der Boote gemacht. Es braucht noch einen guten Tag dann ist dieses Boot absolut top.
Es ist lustig zu sehen wie blass der arme Spike ist. Jeder denkt er ist krank.Was ihm fehlt ist die Seeluft und die Sonne da draussen. hahahaha
Er ist wie ein Fisch aus dem Wasser…

Das Wetter ist der Hammer. 28˚C und kein Wind. Das Meer sieht aus wie ein Schwimmbad..
Ich weiss, die Haie sind alle da um diese Jahreszeit. Die Raggies sind Ende April oder spätestens Anfang Mai auf der Nordseite von Protea Banks angekommen. Ich schätze, es sind jetzt sicher so um die 50 + besonders wenn sie gar nicht von Tauchern und Fischern gestört werden. Nein, die Fischer fangen sie nicht, aber ihre Boote machen halt Krach. Und ohne diese Boote an Protea Banks ist dort draussen totaler Frieden.
April und Mai sind die besten Monate fuer Tigerhaie.
Unsere Tiefkühltruhen sind voller Walfleisch und Köderfisch.
Wir hätten eigentlich eine wahnsinnige Tigerhai Saison gehabt.
Jetzt sitze ich auf 250KG Sardinen und kann nur hoffen, dass der Strom nicht ausfällt.
Opa, das waer eine Riesen-Sauerei.
Wer weiss, wenn das so weitergeht muss ich vielleicht die alten Sardinen noch selber essen…

 

10.5. 2020 Lockdown Tag 44

Die Zeit vergeht auch im Hausarrest. Man kann nicht sagen es sei langweilig.
Letzte Woche war ziemlich was los bei uns. Die Ruhe ist weg. Schade eigentlich.
Ich habe sehr um meinen Hund Smiley getrauert. Es ist als haette ich ein Zahnrad im Bauch das alles zerfetzt wenn immer ich an meinen Liebling denke.
Die Zeit heilt die Wunden langsam und besonders in dieser abartig bekloppten Corona Situation sind die Gedanken meist mit der Zukunft beschäftigt.
Unser Lockdown ist jetzt auf Stufe 4 downgraded. Das ist aber so gut wie Stufe 5
Der Unterschied ist minimal.
So langsam müssen wir schauen, dass wir nicht den Boden unter den Füssen verlieren.
Wir haben ja praktisch drei Geschäfte.
Das Tauchgeschäft, unser Schwimmbad Service Geschäft und unser Gästehaus.
Tauchen und Wohnen sind ganz aus. Da läuft erstmal nix.
Also muessen wir zusehen, dass wir unsere hohen laufenden Kosten senken und vielleicht mit dem kleinen Poolgeschaeft ein paar Kosten gedeckt bekommen.
Normale Aktivitaet, Pool Service und Reparaturen sind nicht erlaubt. Aber ich habe ein Permit bekommen fuer Notreparaturen und damit verbundene Aktivitäten.
Das kann alles mögliche sein.
Und so habe ich meine Pool Boys geholt und wieder mit dem Service angefangen.
Natürlich müssen die Jungs unter dem Radar bleiben und bloss nicht erwischt werden.
Wir haben etwas über 85 Schwimmbäder die wir gewöhnlich einmal pro Woche servicen. Nach ueber sechs Wochen ohne Chemikalien sind die meisten Pools in einem ziemlich schlechten Zustand.
Ganz klar, ein totaler Notfall…und das 85 mal !!
Nachdem mir 3 Batterien von den Booten gestohlen wurden war mir dauernd unwohl die Boote an ihrem gewöhnlichen Platz zu lassen. Der Besitzer des Grundstücks hat sowieso verkauft und will so schnell wie möglich nach Johannesburg umziehen.

 

 

 

Corona Virus

This is front side content.

Corona Virus

This is back side content.

Roland Mauz
Roland Mauz

So haben Spike und ich letzte Woche die Boote von Shelly Beach geholt und zur Taucher Villa gebracht.
Mann, war das ein Job !!!
Es dauerte von 9 Uhr morgens bis 4 Uhr mittags bis das letzte Boot stand.
Ein Riesen Akt die Boote erstmal durch das Tor zu bringen. Die Steigung der Auffahrt verursachte, dass die langen Anhänger im Teer der Einfahrt feststeckten. Wir brauchten einen besonderen Trick um überhaupt reinzukommen.
Das Tor war gerade breit genug, dass wir durchkamen. Aber nur mit vollkommen entleerten Schläuchen.
Die armen Boote sahen aus wie nasse Enten…
Jetzt stehen drei von den vier Booten unter unserem sagenhaften Baum, wunderbar im Schatten.
Das ist Langzeitparken…schöne Scheisse
Das vierte Boot passte direkt vor die Garage weil es ein bisschen kleiner ist als die anderen.
Am Donnerstag haben wir dann die Steuerungen gecheckt und gedreht sowie die Motoren laufen lassen. Es was höchste Zeit dafuer.
Diese Woche werden die Motoren richtig eingefettet und die Radlager der ANhaenger ausgetauscht bzw neu gefettet. Es gibt mehr als genug Arbeit und hinter der Gartenwand unseres Grundstücks interessiert es sicher niemanden was wir tun.
Solange wir nicht verpfiffen werden.
Da wir so gut wie null Einkommen haben muss ich jetzt zusehen, dass ich meine laufenden Kosten senken kann. Ich bin regelrecht umgefallen als ich ausgerechnet habe was ich alles an Versicherungen monatlich bezahle.
Unglaublich.
Sicher, es sind Rentenverträge, Sparverträge, Krankenversicherung und dann die Hauser, der laden, die Autos, die Boote , all meine Kameras, die Handys, es hört nicht auf.
Am Montag muss ich hier einen radikalen Schnitt machen. Kranken- und Rentenversicherung brauchen wir natürlich und müssen wir weiter zahlen, aber der Rest muss erstmal ruhen.
Unsere Löhne sind auch nicht zu verachten. Ich kann doch meine Leute nicht alle rausschmeissen..
Ich habe mit Steven geredet. Ich wollte ihm Kurzarbeit , 50% anbieten. Mehr geht nicht.
Er meinte, er würde gerne auf die Farm seiner Freundin gehen und diese übernehmen. Es wurde ihm vom Vater angeboten.

Natürlich hilft mir das und so muss ich ihn leider am Ende des Monats gehen lassen.
Dafuer kann ich Spike 2-3 Tage die Woche einspannen damit die Boote immer im Topzustand sein werden.
Ich sagte Steve, er soll mal eine Koje auf der alten Farm fuer uns freihalten…
Wer weiss wie das noch weitergeht.
Ursprünglich sollten wir ja „nur“ fuer 3 Wochen zu hause bleiben müssen. Die meisten Leute haben dann eben fuer drei Wochen Bier und Schnapps gekauft.
Jetzt sind aber schon sechs Wochen rum und noch keine Freiheit in Sicht.
Die Allies sind voll in der Scheisse und trinken alles was sie finden. Eine Flasche Gin, Whiskey oder sowas kostet normalerweise ZAR 200, auf dem Schwarzmarkt ZAR 900
Ich habe noch fuer 2-3 Wochen Alkohol. Muss es halt ein bisschen einteilen.
Fast jeder macht jetzt seinen eigenen Alkohol. Es wird ein grosses Ding.
Man nimmt 2 reife Ananas mit Schale, wäscht diese gut und schneidet sie in Stücke.
Dazu kommen 2KG Zucker und ein Päckchen Hefe oder ein halbes Braunbrot.
Das Ganze mit kochendem Wasser Übergießen und 3 Tage gären lassen.
Dann wird das Zeug gesiebt und gefiltert und ist absolut trinkbar.