2018-03

29.3. 2018
Ich habe zuviel gearbeitet und daher keine Zeit und Kraft mehr zu schreiben.
Aber als dann Claudia mich vor ein paar Tagen geschimpft hat wusste ich, es wird jetzt höchste Zeit.
Also viele Abenteuer sind gerade keine passiert, aber das Tauchen war immer sehr gut. Meistens hatten wir zwischen 20m und 30m Sicht und warmes 26° Wasser.
An der Nordseite von Protea Banks gibt es immer noch 7 Sandtiger die jedes Taucherherz höher schlagen lassen.
Auf der Südseite sehen wir allerlei ungewöhnliche Tiere wie Manta, Hammerhaie, Segelfische, Barracudas, Gitarrenhaie, Bullen und Schwarzspiten Haie.
Und beim Anködern haben wir meistens 3-5 Schwarzspitzen und 1-2 Bullenhaie.
Es ist gut, aber nicht so wie es sein sollte.
Es gibt immer noch keine Tigerhaie. Und die Bullenhaie sind auch nur vereinzelt an Protea Banks zu sehen. Normalerweise sollten wir bei jedem angeköderten Tauchgang wenigstens einen Tigerhai mal sehen und mindestens 6 Bullenhaie am Ball haben….
Aber dafür haben wir noch Sandtiger auf der Nordseite was auch noch nie der Fall war.
Die letzten zwei Tage hatten wir mittlere Stärke Nord-Ost Wind. Damit kam wieder etwas kühleres Wasser aufs Riff. Auch die Sicht ist auf maximal 15m abgesunken.
Trotzdem nehmen wir es wie es kommt und freuen uns an jedem Tauchgang.
Unsere Taucher sind alle sehr pflegeleicht und dankbar.
Angelika und Daniel freuen sich an jedem Bild das sie unter Wasser machen. Man sieht ihnen die Freude an den Luftblasen an !!
Jan und Thomas die schon seit fast 2 Wochen auf einen Tiger hoffen haben sich mittlerweile auch mit Bullenhaien und sonstigen Meeresbewohnern angefreundet.
Mein alter Freund Slim aus Berlin konnte auch mal kurz weg aus der Hauptstadt. Er muss aber leider Morgen schon wieder nach Hause um dort erstmal wieder so richtig aufzuräumen. Ich habe ihm gesagt, ich komme nicht nach Berlin bevor Slim die alte Stadt richtig aufgeräumt hat…JJ
Michael und Antje machen die Profi-Tauchgruppe komplett. Auch sie sind gerne unter Wasser an Protea Banks.
Letztes Wochenende hatten wir 11 Taucher aus Johannesburg und 11 Taucher aus Singapur und Andere. Drei Botte fuhren zweimal am Tag raus.
Da ging die Post ab bei uns.
Die Asiaten waren besonders lieb. Die Hälfte konnte tauchen, die andere Hälfte überhaupt nicht.
Nach dem ersten Schrecken beschlossen wir, dass wir drei Guides für sechs Taucher einsetzen. Das hat dann auch wunderbar geklappt. Alle sind wieder lebend nach Hause gekommen…
Und da wir drei Boote im Einsatz hatten, kam auch Keiner zu kurz.
Seit Wochen und Wochen sind wir jeden Tag am Arbeiten. Abends musste ich noch raus um Leute in die Taucher Villa einzulassen und mehrmals musste ich Vorträge über Haie und Hai Schutz halten. Dabei kam ich oft erst gegen halb zehn abends nach Hause.
Mehrmals in der Nacht ging unsere Alarmanlage los weil eine Katze ums Haus schleicht. Das ist ja nicht schlimm, im Gegenteil, aber die eh schon kurze Nachtruhe ist dabei gestört. Wenn dann um 5 der Alarm losgeht denk ich, es ist sicher Krieg ausgebrochen…???
Der Wert eines Wochenendes wird einem erst bewusst wenn man lange Zeit keines gehabt hat…!
Also, wer regelmäßig Feierabend hat und wer meistens ein freies Wochenende hat sollte dies auf jeden Fall wertschätzen.
Und wer’s so schön hat wie Claudia und Frank…der ist halt dann mit einem silbernen Löffel im Mund geboren worden…!!!

18.3. 2018
Das Tauchen an Protea Banks war mal wieder genial und gleichzeitig ungewöhnlich.
Diese Woche hatten wir alles. Von Blow-Out wegen Wind über Super-Sicht von 40m bis hektischer Strömung 3-4Knoten
Sandtiger ( 7 Stück ) sind noch immer an der Nordseite von Protea Banks, an der Südseite sehen wir zur Zeit Grosse Hammerhaie, Adlerrochen, einen oder zwei Bullenhaie und ab und zu Black Tips.
Gestern hatten wir beim angeköderten Tauchgang absolut nix. Null. Keinen Fisch.
Und eigentlich sollten so langsam die Tigerhaie ihren Auftritt machen.
Wir werden weiterhin anködern und hoffen, dass wir bald erfolgreich sein werden.
Also generell ist das Tauchen gut, Sicht, Wassertemp und Strömung , alles passt.
Aber der Hai-Verkehr ist eher stockend im Moment.

13.3. 2018 Alles ist gut an Protea Banks
Eigentlich wollte ich Heute eine lustige Geschichte schreiben, aber leider war die Story vom neuen Permit ein Schuss nach hinten raus.
Es gibt tatsächlich Leute, die sich durch diese Geschichte – die eigentlich eher lustig sein sollte – total verunsichern liessen.
Eine Angestellte von einem Reiseveranstalter hat mich sogar richtig böse angemacht.
Ein anderer fragte ob seit Zumas Abgang sich was am Tauchen bei uns geändert hätte ??!!!
Also, um wieder alle Interessenten zu beruhigen : Alles ist gut an Protea Banks.
Ich habe meine Lizenz beantragt und bezahlt und nichts hat sich geändert.
Es ist eine tolle Sache, dass die aufgeführten Meerestiere jetzt in Südafrika geschützt sind und wir haben die Gebühr mit Freude bezahlt.
Niemand wurde von seiner Arbeit abgehalten, niemand ist illegal.
Jede Tauchbasis in Südafrika braucht diese Lizenz und kein Mensch hat was davon gewusst. Ich bin der Erste der den Antrag eingereicht hat und seine Gebühr bereits überwiesen hat. Ausser mir hat es noch keine basis gemacht und trotzdem geht bei allen die tägliche Routine wie gehabt weiter. Wir bekommen eine Ordnungsgemäße Zeit eingeräumt in der wir das alles erledigen müssen. Bis dahin dürfen wir alle auch ohne die neue Lizenz so weitermachen.
Hat es jetzt jeder verstanden und sind alle Zweifel und Ängste beseitigt ?
Bitte schreibt mir ein Mail wenn tatsächlich noch Fragen dazu bestehen sollten.

9.3. 2018
Das Tauchen war noch gut Gestern. Die Strömung fetzt und hat das Wasser wieder sauber gemacht. Super 25m Sicht und 25˚ Wassertemp.
Der erste Tauchgang an der Südseite von Protea Banks war ziemlich ruhig. Beim zweiten Tauchgang gingen wir an die Nordseite von Protea Banks und flogen in 2.5kn Strömung an den Höhlen vorbei. Das hat echt Spass gemacht.
Zudem sah ich im Vorbeiflog, dass in der ersten Höhle immer noch 6 Sandtiger drin waren.
Die Reise ging dann weiter bis queer über die Südseite wo wir noch 3 Schulen Hammerhaie sahen. Sicher nicht weniger als 150 Tiere.
Der Wind war ziemlich stark. Sobald wir in die offene See kamen wurde es rauh.
Heute war dann starker Seegang und mehr Wind weshalb der Hafen geschlossen war.
Und Morgen wird’s wieder genial. Ich kann das Meer von meinem Büro im Dachstuhl aus sehen. Erst Grün, dann Gruen/Blau und weiter draussen Tiefblau.

8.3. 2018
Also hier ist die gute Geschichte :
Am 27. Februar, also gerade vor einer Woche kamen ein paar „Offizielle“ nach Shelly Beach und besuchten unsere Kollegen vom anderen Tauchshop sowie die Leute mit dem Hai-Kaefig und natürlich auch uns.
Zum Glück war ich nicht da !!!
Sie kamen von der Behörde fuer Umwelt und sagten, dass ab Morgen alle habe in Südafrika geschützt sind und wir alle illegal tauchen.
Was ?
Natürlich stiegen unsere Kollegen gleich auf die Barrikaden und wollten die Offiziellen gleich verhauen.
Illegal ! Ihr seid alle illegal, hiess es.
Alter, da kommst du von 20 Jahre lang Haie schützen nach illegal in einem Tag.!!!
Vor zwei Monaten hätte ich gesagt, das gibts auch nur in Afrika, aber ich war kürzlich wo, wo es auch nicht anders ist…!!! Ich sag natürlich Keinem wo ich im Januar war !!!
Jedenfalls, es hiess, seit dem neuen Gesetz seien alle Taucher Tiere-Belaestiger und brauchen dafuer eine besondere Lizenz.
War ja klar. Es geht wie immer und überall um die Kohle.
Die Offiziellen, natürlich total fremd zu unserem Lebensstil, waren wohl auf Konfrontationskurs und hatten sich bei unseren Kollegen schon ordentlich Zorn eingefangen.
Gottseidank war ich nicht da !!!
Als sie dann zu unserem Shop kamen fanden sie die liebenswürdige Carrie und erzählten ihr dieselbe Story. Nix mehr mit Haie Anködern , keine Werbung mehr mit dem Wort Hai-tauchen, keine Hai Bilder mehr im Shop Fenster, T-Shirts usw.
Echt ? Kann doch wohl nicht wahr sein.
Natürlich freuen wir uns unendlich, dass jetzt scheinbar die Haie in Südafrika geschützt sind. Super !!!
Keiner wusste was davon…
Also, ich muss mich jetzt erstmal schlau machen und rausfinden was das alles auf sich hat. Ich rufe ein paar meiner Wissenschaftler-Freunden an und so langsam komme ich auf die richtige Spur.
Ich bekomme 200 Seiten Staatsanzeiger vom Mai 2017 und muss mich da durchlesen.
Alter, das ist eine Tortur. Ein Staatsanzeiger liest sich wie tausend Todesanzeigen in der Zeitung.
Ich ackere mich also durch dieses Zeug und finde heraus, dass Südafrika tatsächlich alle Tiere die auf der CITIES Liste fuer bedrohte Arten stehen ab 1.3. 2018 schützt.
Aber schützen heisst hier nicht nur in Ruhe lassen , sondern nicht erst mal angucken !!!
Auf der langen Liste stehen ausser fast all unseren Seevögeln, alle Walarten, Delfinarten, Pinguine, Seelöwen, Schildkröten etc, etc, etc und auch folgende Hai-Arten :
Tigerhai !!!! ( wir könnten uns nicht mehr freuen !!! )
Sandtigerhai ( Raggie )
Bogenstirn Hammerhai
Grosser Hammerhai
Weisser Hai ( war ja schon lange geschützt )
Grosser Gitarrenhai
Manta Rochen
Brindel und Kartoffelbarsch ( auch schon lange geschützt )
und andere die bei uns nicht vorkommen.
Das ist ein Riesenschritt in die richtige Richtung. Absolut super. Es war natürlich besser gewesen wenn wir zeitig darüber informiert wären, aber das ist ja alles nicht so schlimm.
Wir, die Hai-Schutz-Streiter seit 20 Jahren sind jetzt Hai-Belaestiger und freuen uns riesig darüber.
Zuerst sah es so aus als wäre es eine absolute Katastrophe ein Permit zu beantragen.
Aber nachdem ich den tollen Staatsanzeiger auswendig gelernt hatte wurde mir klar, dass es nicht ganz so schlimm war.
Ich muss den Antrag ausfüllen, alle zusätzlichen Scheine liefern wie zB Seetauglichkeit fuer jedes Boot, Bootsführerscheine der Crew, Tauchscheine, Steuererklärung und Bestätigung vom Finanzamt, dass ich meistens zahl und all so einen Kram halt.
Kein Mensch in Südafrika weiss was darüber. Wir werden die ersten Taucher sein die diesen Antrag stellen und auch die ersten die entweder diese Lizenz bekommen oder auch nicht…
Bezahlt habe ich Gestern schon, also !!!!

7.3. 2018
Es ist heiss und schwül hier in Margate. Wir schwitzen den ganzen Tag.
Ausser, dass man deshalb zu nix Lust hat habe ich viel Arbeit.
Das Tauchen ist eigentlich ganz gut gewesen. Andreas hat es seinem Feeund geschildert und dieser meinte, es kann gar nicht so gut gewesen sein weil ich so lange wieder nichts geschrieben habe.
Aber es ist wahr, Andreas hat Recht. Das Tauchen an Protea Banks war in den letzten Tagen seit meinem letzten Eintrag ganz gut. Wohl war die Sicht nicht weltbewegend, dafür aber gab es Haie aller Sorten.
Tiger wurden mehrmals gesichtet. Sandtiger auf der Nordseite von Protea Banks, 12 Stück sogar.
Hammerhaie zu Hunderten und mehr. Bullen, Schwarzspitzen, Düstere Haie, Gitarrenhaie.
Heute sogar kam ein Großer Hammerhai direkt auf uns zu. Wunderbar.
Die Sicht war dauernd ziemlich mies, aber die Haivielfalt und Anzahl ließ uns darüber wegschauen.
Jetzt ist die Strömung am dampfen, 2-3 Knoten lässt uns zwischen 3 und 5 Kilometer treiben. Und die Sicht ist wieder besser geworden, Heute bei gut 20m
Und Andreas hat absolut Recht gehabt als er seinem Freund diesen Bericht geschickt hat….der meinte nämlich, ich hätte das schon längst geschrieben wenn es so gut gewesen wäre.
Aber dafür gibt es einen anderen Grund….
Arbeit, nix als Arbeit, Alter…
Morgen erzähle ich unser neuestes Drama.