2017-01

25.1. 2017
Seit letzten Samstag sind wir also auf der BOOT Messe hier in Düsseldorf. Wir haben einen richtig gut aussehenden Stand. Mit 18 Quadratmeter doppelt so gross wie sonst immer. Das macht schon einen Unterschied. Die Messe läuft gut, ist schon zur Routine geworden.
Ich stehe morgens um 7 auf, um 8 gehen wir frühstücken und um 9 gehts in die U- Bahn. In der Düsseldorfer Altstadt müssen wir umsteigen und dann fängt das Elend an. Die Züge sind so voll, dass eigentlich Keiner mehr reinpasst. Und trotzdem drücken sich noch zahllose Leute dazu. Bis der Aufpasser am Bahnsteig noch den Letzten regelrecht reindrücken muss damit die Tür zugeht.
Während dieser Fahrt denke ich dann immer wie gut es doch ist, dass ich zu Hause immer auf meinem Boot bin zu dieser Uhrzeit. Frische Luft, Freiheit und Freude aufs Tauchen…
Wie immer macht es aber viel Spass an unserem Messestand. Soviele meiner alten Tauchfreunde kommen uns besuchen. Es ist eine risen Freude, alte und nicht so alte Gesichter wiederzusehen. Alleine dafuer komme ich schon gerne zur Messe.
Viermal diese Woche bin ich mit Christiane von ENOS auf der Bühne. Ich darf über Protea Banks und unseren Sardine Run erzählen während auf der grossen Leinwand Filmclips und Bilder von uns und den Haien laufen. Wenn man auf dieser riesigen Leinwand einen Tiger oder Bullen Hai sieht drehen sich schon die Köpfe. Beeindruckend.
Anschliessend reden wir über Sicherheitsausrüstung. Dieses Thema liegt mir sowieso sehr am Herzen. Als absoluter Fan vom ENOS System erkläre ich den Zuschauern gerne wie wichtig dieses System fuer uns Tauchbasen und fuer unsere Gäste ist.
Wir haben noch 4 Tage hier auf der Messe bevor es nach Burladingen zu meinen Eltern geht.
Tauchen an Protea Banks
Täglich erhalten wir Nachrichten von unseren Leuten zu Hause. Sie tauchten fast jeden Tag und hatten fast immer super Tauchgänge.
Oft bekamen wir die Nachricht, dass es gute Sicht und Tausende von Hammerheads gibt. Ein Manta wurde letztens gesichtet, Bullenhaie sowieso.
Dann gibt es wiedermal den einen oder anderen Tag an dem der Hafen geschlossen ist weil der Wind zu stark weht.
In den nächsten Tagen wird es dann ein bisschen ruhig. Ich glaube zehn Tage lang ist nichts los. Und kurz vor unserer Rückkehr am 14.2. geht es wieder weiter.

19.1. 2017
Wir kamen also in Frankfurt an, nahmen ein Mietauto und fuhren nach Woerrstadt. Dort waren wir eingeladen als Gäste von Roger Tours im Rheinhessen Inn. Roger und Margit hatten natürlich wie immer ein Meisterwerk an Organisation gezaubert. Das Wochenende war eine reine Mini-Messe bei der wir sehr viel Interesse an Südafrika bekamen.
Der einzigartige Roger Winter und seine liebliche Frau Margit machen das seit 36 Jahren. Unvorstellbar !! Sie hatten locker 70 Leute zusammen. Ich sehe dies als ein riesiges Kompliment an Leute die ein Leben lang ehrliches und ordentliches Geschäft geleitet haben. Die beiden leben jetzt wohlverdient auf der Insel Bali im Bali Villa Dive Resort wo der feurige Roger anstatt Hausmeister bald wieder als CEO die alte Insel schaukelt.
Danach fuhren wir direkt nach Düsseldorf und checkten im Novotel ein. Hier sind wir jedes Jahr und fühlen uns ganz wohl.
Die ersten 2-3 Tage verbrachten wir damit die Kälte zu bekämpfen. Wir mussten erstmal warme Kleidung kaufen. Während Beulah eine neue Jacke suchte hatte ich nur Currywurst im Kopf.
Nur mit einem genialen männlichen Schachzug konnte ich vermeiden, dass ich in einem Nobel-Restaurant verzweifeln würde und endete in einer spektakulären Frittenbude wo es die besten Würste von Düsseldorf gibt. Arme Beulah stand dampfend draussen und ging hungrig nach Hause…Mag halt keine Wurst…..

12.1. 2017
Wir sitzen am Flughafen in Dubai und warten auf den Flug nach Frankfurt.
Bisher ist alles gutgegangen. Wir haben Gepäck wie Auswanderer…Beulah halt. Nimmt das ganze Haus mit. Ich habe nur meine Spielsachen dabei. Alles Andere ist mir nicht so wichtig. Dann heisst es, ich habe drei Taschen Spielzeug und sie nur eine Tasche mit Messedekorationen…ja, ja…
In Durban hatten wir ein paar Diskussionen ob man unser Gepäck direkt nach Frankfurt durch checken kann oder ob wir es in Dubai abholen müssen. Wie immer blieben wir die erste Nacht im Flughafenhotel in Dubai und haben uns bestens ausgeruht. Natürlich kann man alles durchschicken. Was dann in Frankfurt ankommt werden wir Heute sehen. Ausser 19 Banner , ein Polizei-Blaulicht und allerlei anderem Gruscht haben wir auch 3.5kg Biltong ( Trockenfleisch ) dabei. Wir vertrauen, dass die Behörden es nicht finden…
Sobald wir dann in Frankfurt angekommen sind heisst es wieder auf der falschen Strassenseite fahren. Au Mann.
Wir fahren gleich nach Wörrstadt wo wir am Wochenende beim 36sten Tauchertreffen von Roger Tours teilnehmen.
Wird sicher gut, so wie wir den guten Roger kennen…

9.1. 2017
Au Mann, wir hatten gutes Tauchen am Wochenende !!! Eigentlich wollte ich gar nicht mehr tauchen vor unserer Abfahrt Morgen am Dienstag. Einfach nur relaxen, packen und mit den Hunden ein bisschen Zeit verbringen.
Dann kamen Freunde übers Wochenende die darauf bestanden, dass ich mit ihnen tauche. Was soll ich tun ?!! Ich geh natürlich tauchen.
Am Sonntag machten wir einen angeköderten Tauchgang. Sensationell !!!!!
Bei 30m Sicht und 26C Wassertemp 6 Bullenhaie, 4 Schwarzspitzenhaie und Hunderte von Hammerheads. Die Hammers kamen dauernd am Köder vorbeigeschwommen. Zwar kamen sie nie ganz nahe an uns heran, aber man konnte sie nicht übersehen. Ich musste mich bei meinen Freunden bedanken dafür, dass sie mich überredet hatten. Es hat mindestens zehn oder fünfzehn Sekunden gedauert bis sie mich soweit hatten… JJJ
Jetzt ist es Montag Abend. Ich sitze noch auf dem Balkon und schaue mir ein letztesmal unseren perfekten Sternenhimmel an. Ich werde meine geliebten Hunde, mein gemütliches Haus, mein sommerliches Klima und mein Terror freies Land sehr vermissen…..Das Meer rauscht so schön…Der atmosphärische Druck ist fast genau ein Bar, perfekt…Die hohe Luftfeuchtigkeit hier hydriert wunderbar und hält die Atemwege frei…Mein Grill war jeden Tag an und hat gutes Fleisch verbrannt….
Ab Morgen wird alles anders….

1.1. 2017
Wir wünschen all unseren Tauchfreunden und deren Familien ein besonders gutes neues Jahr 2017.
Der letzte Tauchgang von 2016 war seinem Status voll angemessen. 35-40m Sicht
Hunderte von Hammerheads, viele, viele Bullenhaie, Gitarrenhaie überall und warmes Wasser.
Heute und Morgen machen wir eine kleine Verschnaufpause und ab Dienstag geht es wieder weiter.
Januar nd Februar sind generell eher ruhige Monate. Wir nutzen die Zeit um zur Messe in Düsseldorf zu gehen.
Am 10.1. fliegen wir los. Wie immer verbringen wir die erste Nacht im Airport Hotel in Dubai. Danach gehts nach Frankfurt und von dort nach Wörrstadt.
In Wörrstadt verbringen wir das Wochenende im Hotel Wasseruhr wo unsere Freund Roger Winter und seine Crew von Roger Tours eine Spezial Veranstaltung für seine besten Kunden organisiert. Wir dürfen hier Protea Banks und unseren Sardine Run promoten.
Danach fahren wir nach Düsseldorf und machen erst ein paar Tage Urlaub mit Currywurst und Pommes bis wir dann am Freitag, 20.1. unseren neuen, grösseren Stand aufbauen.
Ab 21.Januar geht es dann auf der BOOT zur Sache.