2015-09

Wichtige Nachricht :
Unser Tauchbetrieb ist den ganzen September über geschlossen. Dies ist der schlechteste Monat hier bei uns in Shelly Beach. Das Wetter ist kalt, nass und windig. Der Hafen ist mehr geschlossen als offen.
Beulah und ich sind den Monat über im Urlaub und können unsere E-Mails nur Montags und Freitags beantworten. Wir bitten um etwas Geduld bei Anfragen.
Ab Oktober geht alles wieder wie normal weiter. Bis dahin sollten dann auch die Hammerheads in voller Stärke an Protea Banks sein.

28.9. 2015
So, jetzt ist auch der endlose Urlaub bald zu Ende. Morgen ist unser letzter Tag auf der Insel. Dann müssen wir wieder Schuhe anziehen und Autos volltanken !!!Pffff.
Am Mittwoch fliegen wir nach Dubai wo wir wie immer am Flughafen übernachten. Ich kam auf die Malediven mit einer tollen Frau mittleren Alters und geh mit einer Seniorin…So isch halt. Ich muss sie jetzt schonen.
Dann geht es am Donnerstag vollends nach Südafrika .
Auf was freue ich mich denn nach einem Monat Paradies-Insel ?
Das Wichtigste sind natürlich meine Hunde. Die werden total verrückt und rennen von mir zu Beulah und wieder im Kreis rum wie die Irren vor Freude.
Natuerlich freue ich mich auch auf zu Hause an sich. Ein Haus am Meer in einem warmen Klima ist immer super. Da kann man sich auch nach einem guten Urlaub drauf freuen.
Ausserdem bin ich sehr gespannt auf den Umbau der Taucher Villa. Das sollte jetzt auch fertig sein.
Ab Mitte Oktober geht es spätestens wieder ins Wasser. Die Hammerheads müssten eigentlich bald in sehr grossen Zahlen an Protea Banks erscheinen.
Anfang November beginnen Supp und ich mit dem Rebreather. Darauf freue ich mich ganz besonders.
Weiterhin werden wir unser neues ENOS System ausprobieren. Das sollte jetzt einwandfrei funktionieren und einen riesigen, weiteren Sicherheitsfaktor fuer unsere Taucher darstellen. Ich werde auf jeden Fall im Detail darüber hier informieren.
Und wir machen weitere Tests fuer die australische Taucheranzug Firma die Anzüge herstellt welche Haie entweder nicht sehen können oder sie abschreckt.
Die erste Reihe Tests war eine totale Katastrophe.Wir haben die Anzüge mit Fisch gefüllt und neben einem ganz normalen schwarzen Anzug ( auch gefüllt natürlich ) im Wasser suspendiert. Die Hai-Abschrecker wurden zerfetzt, der schwarze blieb unberührt…..Der Firmenchef hat einen „Herzinfarkt“ erlitten und leidet jetzt unter Depressionen. Vielleicht sollte er seinen Markt umdrehen und seine Anzüge an Hai -Taucher verkaufen anstatt an Surfer..???

23.9. 2015
Eine Woche haben wir noch auf Vilamendhoo in den Malediven. Und es ist uns nicht langweilig geworden. Heute hat man uns zwei Tage auf einer Segeljacht kostenlos angeboten. Aber wir sind so gemütlich und komfortabel in unserem Bungalow am Meer, dass wir das Angebot dankend ablehnten. Vor einer Woche noch hatten wir es sicher gerne angenommen, aber die letzte Woche wollen wir nochmal minutenweise geniessen.
Karen hat uns über die Dinge in Margate auf dem Laufenden gehalten. Sie durfte allerdings NUR positive, gute Nachrichten schicken. Demnach ist alles okay zu Hause und das Wetter schlecht !!!
Wenn wir am 2. Oktober wieder zu Hause sind haben wir noch zehn Tage um die Garage aufzuräumen und die Boote wieder seeklar zu machen. Dann geht es auf Hammerhead Jagd ( mit der Kamera natürlich )
Michael Supp kommt Anfangs November mit meinem Rebreather und macht mit mir den Kurs. Ich kann kaum erwarten. Mit diesem Gerät sollte ich diese Saison eigentlich die absoluten Hammer-Bilder bekommen. Mal sehen was passiert….

14.9. 2015
Wir sind jetzt seit 2 Wochen auf der Insel Vilamendhoo in den Malediven. Es ist wunderbar wenn man einen endlosen Urlaub hat. Wir haben noch weitere 16 Tage hier…
Wir haben uns entschieden, in Zukunft jeden September abzuhauen. Egal was passiert und wenn wir dafür unser Alter in Armut verbringen müssen !!!
Jeden Montag und Freitag mache ich meine E-Mail Arbeit und je länger wir hier sind, desto weniger Lust auf Arbeit habe ich.
Wir haben unsere kleine,tägliche Urlaubsroutine. Fast 80% der Zeit bin ich in der horizontalen Lage. Bett, Liegestuhl, Wasser. 5% senkrecht und 15% sitzend…
Ich habe mittlerweile 3 Bücher verschlungen ( was für mich sehr viel ist ), habe die Gebrauchsanweisung meines Rebreathers studiert und spiele ein bisschen mit meiner Kamera.
Das Wetter ist seit gut 10 Tagen perfekt. Ab und zu kommt ein bisschen Wind der die Moskitos vertreibt. Das Wasser hat 29℃, die Luft ist super feucht. Ich schwitze fast Tag und Nacht durch. Etwa so wie bei uns im Februar. Aber es stört absolut nicht.
Meine Ohrenentzündung ist erstmal verheilt. Es würde mich aber nicht wundern wenn das nochmal kommt. Tropisches Klima, viel schwitzen und warmes Meerwasser ist für meine Ohren tödlich.
Beulah kann stundenlang schnorcheln und freut sich an jedem Fisch den sie sieht. Sie hat eine besondere Vorliebe für die GoPro Kamera entdeckt, nimmt hunderte von Bildern und Video Clips die ich dann „editen“ muss. Auf Facebook ist ab und zu was zu sehen von ihr.
Das Essen hier ist der Hammer. Zwar gibt es keine Lyoner Wurst, aber sonst so ziemlich alles. Gestern gabs sogar Spätzle !!
Wir essen dreimal am Tag. Das ist total ungewohnt für uns denn zu Hause haben wir kaum Zeit zum Essen und ziehen uns nur schnell was rein wenns weh tut.!!
Gestern am Buffet stand so eine Blonde neben mir die Haare hat wie Beulah. Ich habe sie angesprochen und als ich keine Antwort bekam merkte ich, dass es die falsche Frau war…..allerdings war die richtig dick und rund….
Als ich Beulah sagte, ich habe sie mit dieser Frau verwechselt war sie den Rest des Abends böse mit mir….
Ansonsten haben wir keine Sekunde Langeweile. Wir freuen uns jeden Tag, dass wir noch soviele Tage Urlaub haben. Vielleicht sollten wir mal zwei Monate probieren ??
Das einzig Nervende ist das Internet hier. Mal gibt es eine Verbindung, mal nicht. Mal im Zimmer , dann wieder nicht im Zimmer. Es ist frustrierend ohne Ende. Vielleicht ist das der Grund warum die Hauptstadt hier Male heisst…???
Heute Morgen habe ich diesen Bericht online geschrieben. Als ich ihn hochladen wollte war die Verbindung weg. So musste ich alles nochmal schreiben…
Bloss diesmal schreibe ich es erst im Notizbuch und kopiere es dann ins Netz.
Und gerade als ich fertig bin ist die Batterie im Computer leer ‼➜ broaaah
Man sollte halt im Urlaub auch nicht arbeiten…..
Cocktail Time jetzt…..

4.9. 2015
Wir sind auf den Malediven, auf der Insel Vilamendhoo. Traumhaft schön hier.
Das Wetter ist total durchwachsen. Eine Minute scheint die Sonne, die andere Minute bringt der Sturm einen Regenschwall ohne gleichen. Danach ist wieder alles okay.
Eigentlich überhaupt nicht unangenehm.
Dies ist jetzt unser vierter Tag. Wir lesen, ruhen, schwimmen und schnorcheln viel.
Von Essen und Trinken ganz zu schweigen….
Wir haben den Whiskey locker reingebracht. Beulah, die unbewusst das Zeug in ihren Gepäck hatte wurde kurz angehalten. Ich brach schon in Schweiss aus aber sie wollten nur in die Duty Free Tüte schauen die voll mit Schokolade war…Uff.
Danach ging es cool durch den Zoll.
Und jetzt ist erstmal Urlaub angesagt.
Das Internet hier auf der alten Insel ist eine Katastrophe. Wir machen sowieso nur Montags und Freitags unsere E-Mail Arbeit. Bei schlechter Verbindung kann es gut sein, dass wir uns tagelang nicht melden. Aber schliesslich sollen wir ja auch Urlaub haben…Arbeiten können wir zu Hause wieder.
Ich höre auch nicht viel über Shelly Beach. Nur, dass der Hafen schon seit drei Tagen geschlossen ist wegen schlechtem Wetter. Wir haben offenbar die beste Jahreszeit ausgesucht.