2013-08

28.7. 2013
Beulah und ich sind noch immer im Krueger Park. Wir geniessen jede Minute hier mit all den Tieren. Unser Auto ist total verstaubt, aussen sowie auch innen. Und wie jeder weiss, Staub macht viel Durst besonders wenn kombiniert mit viel Sonne. Zum Glueck gibt es Savanna….es ist zwar trocken, aber man kann es trinken. Wers kennt weiss was ich meine.
Weil in Margate nur der Wind blaest haben wir uns entschlossen das Wochenende auch noch dranzuhaengen und erst am Montag zu Hause anzukommen.

22.8. 2013
Nachdem wir die Taucher Messe in Johannesburg letztes Wochenende gut ueberstanden haben fuhren wir direct in den Krueger Park. Endlich Urlaub !!! 12 Tage sind wir in dieser wunderbaren Umgebung. Tiere mal anders as wir sie gewohnt sind. Die ersten zwei Tage mussten wir erstmal richtig ausschlafen. Danach Fruehstueck und kurz drauf Mittagschlaf. Abendessen und frueh ins Bett gehen. So sieht der ideale Urlaub aus fuer Tauchzenter-Besitzer…
Heute standen wir dann schon kurz vor 6:00 Uhr auf und waren puenktlich zum Sonnenaufgang unterwegs in der Wildnis. Ein Traum was man hier alles so sehen kann !!! Loewen gleich zweimal, Hyaenen mit zwei Jungen, Elefanten soweit man sehen kann, ebenso Bueffel ohne Ende. Auf einer kleinen Sandinsel im Fluss war eine Nilpferd Kuh mit Kalb zwischen drei friedlichen Krokodilen. Sagenhafte Bilder.
Bei Protea Banks ist im Moment auch Pause angesagt. Das ist auch ganz gut so, denn die Natur muss sich ebenso wie der Mensch regenerieren. Die Haie muessen eine Zeitlang alleine gelassen werden damit sie wieder ganz unberuehrt in ihre Natur integriert werden. Die naechsten paar Wochen ist nicht viel los und wenn wir wieder richtig Tauchen gehen sollte es eigentlich Hammerhead Saison sein.

14.8. 2013
Heute fahren wir nach Johannesburg. Am Wochenende ist dort die Taucher Messe. Wie die BOOT in Duesseldorf machen wir jedes Jahr die National Boat Show hierzulande mit. Zum Glueck ist es nur ein Wochenende. Danach gehts fuer uns in den Krueger Park fuer zehn Tage. Darauf freuen wir uns schon lange und haben es wohl verdient.
Vielleicht sollte ich meinen Bait Bucket mitnehmen ??

13.8. 2013
Man hat mehr zu tun wenn man keine Arbeit hat…es ist ziemlich ruhig geworden bei uns. Das Tauchen konzentriert sich hauptsaechlich auf die Wochenenden. Vergangenes Wochenende hatten wir gute Tauchkonditionen, aber relativ wenig gesehen. Bei 20m Sicht ein paar Raggies und ein paar Black Tips. Ein Tauchklub von Johannesburg kam fuer einen Baited Dive. Sie kamen um einen Tigerhai zu sehen. Ich sagte nichts….um diese Jahreszeit einen Tiger….hmmm. Und tatsaechlich, sie sahen ihn !!!
Wochenende davor hatten wir sehr viele Raggies, einen Tiger, einen Manta, mehrere Zambezis, Black Tips etc. und natuerlich Wale wo man hinschaut. Unter Wasser hoert es sich an wie auf einer Rinderfarm. Zu dem sahen wir eine Schule Hammerheads mit nicht weniger als achtzig Tieren.!!!
Kurt van den Bosch der in Coffee Bay mit uns war hat sein Video vom Sardine Run zusammengestellt. Es ist bei Beulah auf Facebook. Hammermaessig kann ich nur sagen. Ich versuche es zu kopieren und vielleicht hier auf meine News Seite hochzuladen.
Drei Neuigkeiten gibts bei uns :
Wir haben einen neuen ( alten ) Tauchmeister . JP wurde schwerem Herzens nach Nelspruit abkommandiert ( Frau !! ) dort sucht er jetzt eine Arbeit die ihm auch Spass macht und vor allem viel Geld einbringt. Wir sind natuerlich immer im Kontakt mit ihm und haben die Tuer fuer ihn jederzeit offen gelassen.
Sein Platz wurde von Gregg eingenommen. Dieser freut sich ohne Ende. Gregg ist seit langer Zeit bei uns. Vor Jahren schon hat er mit Lorenz bei uns gearbeitet. Bisher hatte er immer nur die ‚Zweite-Mann-Position‘. Er macht aber eine gute Arbeit und ist sehr beliebt bei unseren Tauchern seit eh und je.
Ausserdem haben wir ein neues Boot. Twilight, ein acht Meter Boot. Im Juni wurde es zu Wasser gelassen. Es ist bei Weitem das beste Boot das ich je hatte. Super schnell, trocken und es tanzt regelrecht ueber die Wellen.
Alles Gute kommt dreifach : Wir haben auch einen neuen Hund. Smiley kommt aus der Transkei = Wild Coast. Beulah hatte Mitleid mit diesem total vernachlaessigten Tier und hat es vom sardine run mit nach Hause gebracht. Die Hunde dort unten vermehren sich unkontrolliert. Sie werden nicht gefuettert weil die Menschen dort so arm sind, dass es oft kaum fuer sie selber reicht. Daher sind die Hunde gezwungen ganz und gar auf sich selbst zu achten. Sie Leben von Muell, Knochen und was immer sie selber erjagen koennen. Manche Hunde schliessen sich in ein Pack zusammen und reissen Haustiere und auch andere, schwache Hunde. Die Situation der Tiere an der Wild Coast ist herzzerreissend. Wir sind froh, einen von unzaehlbaren Hunden gerettet zu haben. Und so ist auch Smiley….

6.8. 2013
Ich bin immer noch so begeistert vom Sardine Run, dass ich gar nicht gemerkt habe, dass es schon lange August ist. Es ist viel passiert seit dem Sardine Run. Ich werde Morgen ausfuehrlich berichten. Eins ist sicher, naechstes Jahr wird bei uns der Sardine Run wieder der Hammer. Wer wirklich was erleben will sollte sich bald entscheiden. Mein ausfuehrlicher Bericht ist hier im News Report unter dem Monat Juli einzusehen.