August

23.8. 2017
Nichts dauert länger als Warten...
Wir sitzen also in der alten Flugkiste auf dem Weg nach Dubai.
Drei Bier und zwei Gin Tonics und der Urlaub kann losgehen.
Das war gar nicht so einfach. Zum einen hatten wir noch immer keine Pässe bis wir am Flughafen ankamen. Alter, da kommt man ins Schwitzen....
Unser Reisebüro brachte die Pässe zum Terminal. Echt, später hätte es kaum noch sein dürfen.
Gestern kam Beulah noch auf die Idee, die Hunde unbedingt vom Tierarzt untersuchen zu lassen. So nahmen wir also die ganze Familie zum guten Doktor Brüggemannmder sicher schon seit Jahren milde über uns lächelt. Aber unsere Tiere sind halt alles für uns. Die Armen dachten, sie bekämen noch einen letzten Spaziergang am Strand und waren alle auf Hochspannung geladen. Als sie jedoch in den Hof vom Tierarzt einfuhren hat die Freude dem nackten Horror Platz gemacht.
Der Tierarzt ist der Todfeind eines jeden Vierbeiners...armer Kerl, wo er es doch nur gut meint...
Da wir nicht alle drei auf einmal in die Praxis reinnehmen können ohne die Bude auseinanderzunehmen wartete ich draussen auf dem Bänkle während arme Beulah einen Köter nach dem anderen ins Untersuchungszimmer zerrt !!!
Zuerst sitzt sie in der Warteschleife solange ich alle drei draussen an den Ketten versuche festzuhalten. Keine Frage, am Liebsten würden sie alle im Vollgalopp abhauen. Bänkle und mich mit....
Dann kommt Smiley zuerst dran. Nach wenigen Minuten höre ich von drinnen ein Riesengeschrei ertönen. Smiley schreit wie am Spiess weil sie auf die Waage gestellt werden sollte. ...verständlich, Ladies wollen nicht vor anderen Leuten gewogen werden !!! Au Mann, kann die schreien !!!
Ein anderer Hundebesitzer kommt raus für eine Rauchpause. Er kennt mich nicht aber meint, geh da bloss nicht rein, da ist Chaos.
Ich sag ihm natürlich nicht, dass Smiley mir gehört und sehr frei lebt...
Einige Zeit säter kommt eine gestresste Beulah mit einer zittrigen Smiley wieder heraus. Beide mit den Nerven fertig.
Jetzt kommt Thembi dran. Au Shit, Thembi ist sowieso unser Problemkind.
Irgendwie kommt sie also in den Untersuchungsraum. Dort drückt Doktor Brüggemann ( übrigens ein absolut super Tierarzt der seit über 20 Jahren nach unseren Hunden schaut ) dieser drückt also so an Thembis Bauch rum um die Organe zu fühlen. Das darf höchstens noch ich machen aber sonst nimand. Thembi wird stinkesauer macht einen Satz nach links und geht sofort zum Angriff über.
Sie beisst den guten Doktor in den Schuh und knurrt wie ein Löwe. Beulah hat keine Worte mehr. Brüggemann meint, sie ist auf jeden Fall gesund und kann dann wieder gehen....Beulah schwitzt.
Dann kommt am Schluss noch unser Irish Setter, Fergie dran. Sie ist halb so gross wie ein Kalb und hat auch zu gar nix Lust.
Die beiden Afrikaner konnte ich mittlerweile ins Auto bugsieren und Beulah helfen, Fergie reinzuzerren. Gott, was hassen die Hunde diesen Arzt
Fergie würdigt ihren alten Bekannten mit keinem Blick. Er ist der Feind.
Sie legt sich an die Tür und lässt nichts mit ihr machen. Die Diagnose kann nur gut sein...kerngesund. Ready for Holiday
Drei Leute und drei Hunde waren sehr froh als wir wieder zu Hause waren
Ja und Heute Morgen kam dann unser trauriger Abschied von den Lieblingen.
Ich habe sie alle ganz fest umarmt und versprochen, dass es ab Oktober jeden Tag einen Spaziergang am Strand und einen riesigen Knochen gibt.
Dafür dürfen sie aber nicht die Handwerker terrorisieren die ab nächster Woche bei uns arbeiten werden. Hoffentlich geht das gut....
22.8. 2017
Wir arbeiten fieberhaft an unserer Abreise. Beulah hat Gestern den ganzen Tag beim Frisör verbracht - sehr wichtig, denn sie soll ja nich wie irgendeine Sheilah aus Australien aussehen !!! Währendessen ich den Tag im Büro verbrachte um Rechnungen zu bezahlen. Es ist unglaublich was da alles so zusammenkommt.
Man arbeitet hauptsächlich für andere Leute...
In etwas über 24 Stunden sollten wir uns dann so langsam auf den Weg zur Bushaltestelle machen. Bis jetzt habe ich keine Ahnung wo unsere Pässe sind und ob diese noch rechtzeitig von der indonesischen Botschaft wieder zurückkommen.
Selbst Urlaub geht nicht ohne Stress.. und das habe ich meiner einseitigen Freundschaft zu verdanken. Eigentlich wollten wir einen Monat alleine, ungestört Urlaub machen und Ruhe tanken. Dann hängten wir noch eine Woche Anstandsbesuche dran damit unser Urlaubsmonat nicht zu kurz kommt.
Beulah verbringt jedes Jahr einen Monat in Coffee Bay beim Sardine Run. Dies ist ihr Ausgleich für harte Arbeit und richtig viel Verantwortung.
Gestern habe ich online check in gemacht. Unsere gebuchten Sitze waren Fenster und Mittelsitz. Totale Katastrophe. Also habe ich es geändert auf Fenster und Gangsitz. Aber die einzigen Gangsitze die es zur Auswahl gab waren für Passagiere mit Behinderung reserviert. Jetzt muss ich Heute noch schnell beim Arzt vorbei und eine Bestätigung holen, dass Beulah eine künstliche Hüfte hat und Beinfreiheit braucht.
Das Problem ist wirklich, dass ich Platzangst bekomme. Das geht manchmal übel zu. Ich will dann aussteigen...mitten in der Luft...und muss die Panik konzentriert unterdrücken. Hammer !! Ich bin vor lauter Platzangst schon 4 Stunden triefend nass im Gang gestanden.
Das Nächstemal war ich schlauer. Ich besorgte mir eine Bestätigung von meinem Arzt, dass ich intensiv an Platzangst leide und daher einen besonderen Sitzplatz benötige. Natürlich hatte ich gehofft, die nette Dame am Schalter würde mir sofort einen Platz in Business anbieten.
Klar, oder ?
Die nette Dame holte aber ihren Chef und dieser meinte, ich könne nicht ins Flugzeug weil ich ein Sicherheitsrisiko sei.
Daraufhin meinte ich, nein, nein, es sei nicht so schlimm. Der Doktor hätte übertrieben... Mir wurde ganz heiss...
Trotzdem sagte der Chef, er könne das nicht zulassen es sei denn ich bekomme eine Bestätigung vom Arzt, dass meine Platzangst keine Gefahr für andere Gäste darstelle. Leider war es aber Samstag und mein Arzt war natürlich nicht zu erreichen.
Meine Frau ist in die Luft geschossen....man hätte bei ihr mitfliegen können !!!
Du immer mit deinen schlauen Ideen...blah, blah, blah. Man kann es sich vorstellen. Und es hörte nicht mehr auf....Heute noch.....
Nachdem sie uns dann eine halbe Stunde schwitzen liessen durften wir dann doch mitfliegen.
Alter, das war eine Lektion !!!
Aber jetzt probier ich es auf abgeschwächter Basis und diesmal mit Beulah. Sie weiss es noch nicht, und ich sags ihr auch nicht sonst gibt es wieder kein Ende an Belehrungen...
Mal sehen was noch alles auf uns zu kommt.
20.8. 2017
Wenn man keine Arbeit hat hat man viel mehr zu tun !!!
Eigentlich erwartete ich, dass es vielleicht eine knappe Woche her ist seit meinem letzten Eintrag.
Letzten Sonntag war unser letzter Tauchtag. Danach haben wir offiziell unseren Tauchbetrieb für den 'Winter' eingestellt. Ja, wir sind in der langersehnten Winterpause. So wie es im Moment aussieht geht das Tauchen bei uns erst wieder am 9.10. los.
Es ist auch nicht los bei uns. Ein Wind jagt den anderen, einmal von Südwest und dann von Nordost. Das Meer ist meistens wütend, die Wellen riesig, das Wasser kalt und die Sicht pendelt zwischen weniger als zehn Meter und etwas über zehn Meter.
Es ist die Zeit in der alles einmal zur Ruhe kommen muss.

Die Boote sind total leergeräumt und abgedeckt. Twilight bekommt gerade neue Schläuche, die Taucher Villa hat neue Vorhänge, neue Nachttischlampen und neue Teppiche bekommen.
Der alte Toyota Prado steht vor dem Haus und wartet auf den Mechaniker. Auf dem Weg von Durban zurück ist er mit einem betäubenden Knall auf der Autobahn stehen geblieben und musste 100km abgeschleppt werden. Getriebeöl läuft unten raus..

Taucher gibt es keine zur Zeit. Ausser ein oder zwei Typen die ihren Urlaub nicht planen konnten. Die richtigen Taucher müssen Sommerferien-Dienst machen.
Und ich muss auch gleich abhauen. Nach Bali geht es am Mittwoch....
Ich hab auch gar keine Lust. Im Moment wenigstens..
Wo es doch so schön ist bei uns zu Hause. Ich sitze gerne in meinem Dachzimmer und schau aufs Meer hinaus. Irgendwo springt immer ein Wal. Traumhaft.

Während wir weg sind lassen wir neue Fenster im Haus einbauen. Und ich bekomme eine Gartenhütte, Blockhaus artig !!! Hoffentlich ist alles fertig bis wir wiederkommen und der Staub aufgewischt.
Die Hunde werden uns sicher sehr vermissen. Sie geniessen die Zeit, die ich für sie habe. Wir gehen an den Stand zusammen und spielen im Garten. Im Haus wird dauernd mit den Tieren rumgeblödelt...sie sind im siebten Himmel.
Abends brenne ich den Offenen Kamin an und während wir alle zusammen vor dem Fernseher sitzen knistert im Hintergrund ein warmes, urgemütliches Feuer.

Am Mittwoch gehts los. Wir bleiben über einen Monat in Bali und deshalb brauchen wir beide ein Visum. Eigentlich wollten wir nur den September auf einer Nebeninsel namens Gilli Air verbringen. Da wir aber einen guten Freund auf Bali haben dachten wir, wir können nicht auf die alte Nebeninsel ohne ihn wenigstens ein paar Tage zu besuchen. Sicher wäre er uns sehr böse wenn er das erfahren würde....
Jetzt brauchen wir halt ein Visum. Und dafür muss man Unterkunftsnachweis für die ganze Zeit haben.
Unser Freund wollte uns die Unterkunft bei sich aus Angst vor den Behörden nicht schriftlich bestätigen da wir ja nur ein paar Tage kommen wollten und nicht die ganze Zeit.
So mussten wir schnell noch eine Unterkunft für die erste Woche finden. Das war nicht einfach in der Hauptsaison und wenn man Eile hat.
Unsere Pässe und Visa sind noch immer bei der indonesischen Botschaft.....
In zwei Tagen müssen diese zurück sein sonst klemmts...
Unser Freund war dann offensichtlich erleichtert als wir unseren Besuch absagten. So ist es halt oft. Geschäftlich kommt man supergut zurecht aber privat ist man schnell auf der Unwerte .....
Wir sind auch keine Leute die Anderen zur Last fallen. Wir wollen am Liebsten alleine im Urlaub sein und brauchen auch die private Zeit um uns zu erholen. Zucker, Cholesterol und Blutdruckpegel müssen dringend runterkommen. Und das geht eigentlich nur mit einem guten Buch unter einer Palme...

Ich werde mir auf jeden Fall Mühe geben, öfter mal was zu schreiben. Auch im Urlaub. Da geht ja auch immer mal was schief...was das Leben interessant macht.
8.8. 2017
Lange habe ich mich auf diese Jahreszeit gefreut. Jetzt ist es soweit. Wir haben so ziemlich alles erledigt und aufgeräumt. Heute war noch die alljährliche Boots Sicherheits Untersuchung und am Wochenende tauchen wir nochmal. Dann ist Feierabend bis irgendwann im Oktober.
Das Wetter ist wie es sein muss in der Wind-Saison. Immer bläst der Wind aus einer Richtung und wirft die See auf. Die Wellen sind selten unter 3m.
Ich sitze in meinem Dachzimmer und schaue aufs Meer hinaus. Ein Glass Whiskey steht neben mir und ein super- gutes Buch was ich gerade fertig gelesen habe.
Nachdem ich das Buch " Der Elefantenflüsterer " von Lawrence Anthony gelesen hatte war ich begeistert von ihm. Ich bin nicht so der grosse Leser und wenn ein Buch nicht gut ist, lege ich es weg. Aber dieser Anthony ist ein unbeschreiblicher Typ gewesen ( leider ) und hat eine sehr gesunde Einstellung zur Natur und besonders zur Tierwelt.
Das zweite Buch von ihm heisst " Babylon's Arc " auf Englisch. Hier beschreibt er wie er eines Tages beschlossen hat, nach Baghdad zu reisen um während des Krieges dort den Zoo bzw die Tiere im Zoo zu retten.
Hammer, Hammer !!! Kann ich nur sagen. Das Buch ist extrem interessant, man kann es nicht weglegen.
Und die Message des Authors ist für alle die am Überleben der Erde, der Tierwelt und der Menschheit interessiert sind , unschätzbar.....
© copyright by African Dive Adventures
Komm endlich. Wir wollen an den Strand !!!
2.8. 2017
Also echt. Es ist unglaublich. Am Freitag haben Fabian und ich unseren letzten Tauchgang an Protea Banks gemacht. Danach war und ist das Tauch-Buch erstmal ganz leer.
Seit Monaten freue ich mich auf diese Zeit. Keine Taucher im Winter, kein Stress, endlich Pause.
Und was ist ?
Ich habe noch nie so viel gearbeitet ...!!!
Nix ist es mit meinem Plan vom Garage aufräumen.
Nix ist es mit meinem Plan vom Buchlesen, vom Hunde an den Strand nehmen, vom Ausschlafen.
Echt, immer ist was zu tun.
Meine tägliche Liste ist endlos.:
Visa fuer Indonesien beantragen. Dafuer braucht man zehntausend Dokumente...Abgelaufene Papiere fuer Shelly Beach aussortieren und erneuern,
2 x Boote müssen nächste Woche zur jährlichen Seetauglichkeit Untersuchung.
Auto muss zur Spureinstellung. Kaputte Drone der Versicherung melden. Neue Drone aussuchen. Neue Aufkleber fuer die Garage machen lassen. Regal fuer den Laden kaufen. Barhocker fuer den neuen Laden besorgen. Neue Funkgeräte auf allen Booten installieren. Neue Lizenzen fuer Funkgeräte beantragen. Neue Regale in der Taucher Villa-Garage installieren. E-Mails beantworten und tausend Dinge mehr.
Dauernd kommen Anfragen von Einzelpersonen oder Paaren. Sie wollen einen Tag tauchen kommen...
Es tut mir weh, jemandem absagen zu müssen. Aber es geht halt nicht, dass wir kurzfristig fuer ein oder zwei Leute zum Tauchen fahren.
Mit Fabian hatte ich privat Spass. Wir beide sind super getaucht. Aber vom Spass kann man nicht überleben.
Dies ist jedes Jahr unsere ruhige Zeit. Die Europäer sind mit ihren Familien im Urlaub. Die die keine Familie haben müssen die Stellung halten. Kaum einer kommt zum Tauchen an Protea Banks mit Familie...
Und wenn die Schulferien wieder vorbei sind geht es auch bei uns wieder weiter. So ab Oktober läuft es wieder langsam an. Das ist eine super Zeit fuer uns. Wir freuen uns immer auf die stressfreie Zeit und hauen einen ordentlichen Urlaub rein.

zurück zum Anfang



© African Dive Adventures, 2016
designed by  www.bilderreich.de