Juni

01.06.2012
Ein super Tag Heute. Wie geplant fuhren wir Heute Morgen mit ein paar Freunden zum Tauchen nach Protea Banks. Erster Tauchgang auf die Nordseite:
Wir kamen runter auf 35m und trafen direkt in die erste Hoehle. Sicht war 30m, Temperatur 23C und ganz wenig Stroemung. Die erste Hohle war voller Haie. Und zwar absolut voll !! Ich habe ueber 40 Stueck gezaehlt. Nach 5 Minuten gingen wir weiter. Ins erste Loch und unterirdisch zum Tunnel. Ein Traum.
Im Tunnel waren zwei Raggies die uns dann Platz machten. Nach dem Tunnel ging es durch den unterhoehlten Felsen. Ganz super eng und alles bei 35m Tiefe. Nach dem Felsen entlang des Grabens und gleich wieder ins erste Loch der zweiten Hoehle. Dort lagen wir in den kleinen Kammern und schauten einfach den Haien zu. Ueber 20 Sandtiger. Trotzdem, dass wir das so oft machen war es ein ausserordentliches Erlebnis. Wir sassen einfach an dem kleinen Geroellhang und schauten uns das Schauspiel der Raggies im Licht der Sonnenreflexion an. Absolut schoen. Wir blieben 20 Minuten unten und kamen dann langsam wieder hoch. 35 Minuten Tauchgang. Insgesamt 60 - 70 Haie.
Waehrend der Oberflaechen Pause sahen wir einen bekannten Schatten im Wasser. JP und ich sprangen sofort rein und sahen einen Tiger Hai der unserem Boot folgte. Zweiter Tauchgang dann am Playground. Als wir ins Wasser kamen und abtauchten kamen gleich ein paar Zambezis. Bei der tollen Sicht ( 30m ) ist der Playground natuerlich spektakulaer. Die bizarren Felsformationen wie die Walfluke, Walschwanzflosse, Clowns-Kopf, Korkenzieher etc bis zur Hoehle sind schon beeindruckend. Waehrend des gesamten Tauchgangs hatten wir Hai-Gesellschaft. Ich schaetze mal so um die 10 Zambezies, einen Great Hammerhead ( fuer dich Ralf !!! ) einen Black Tip und diverse Zackenbarsche.
Danach zureuck zum Klub Haus wo wir uns ein ausgiebiges Mittagessen mit allem drum und dran goennten...........gl gl gl
08.06.2012
Nach einer Woche Fiberglass-Staub und juckender Haut, Klebstoffgeruch und schmierigen Haenden war es Heute endlich mal wieder an der Zeit die Haie von Protea Banks zu besuchen. Doppeltauchgang auf der Nordseite hat gleich voll reingehauen. Ueber 100 Sandtiger ( Raggies ), 20m Sicht, 22C Temp null Stroehmung. Die Sandtiger waren ueberall. Nicht nur am Grund wie gewoehnlich sondern selbst in der Wassermitte, in den Hoehlen und hinter h=jedem Felsblock. Wo man hinschaute, nur Raggies. Die drei Zambezis hat ausser mir keiner gesehen..... Zweiter Tauchgang selbe Seite. JP machte die zweite Hoehle zuerst und hat sich ueber den Tunnel langsam zur ersten Hoehle vorgearbeitet. Danach war es endlich Brandy's Zeit. Brandy kommt jedes Jahr seit bestimmt 3-4 Jahren fuer 1-3 Wochen nach Shelly Beach. Je aelter er wird desto weniger Lust hat er zum Tauchen... Dieses Jahr wollte er nur zwei Baited Dives machen. Leider hatten wir absolut keine anderenTaucher und so haben wir Brandy's Baited Dive praktisch bis zum letzten Tag hinausgeschoben. Nachdem wir dann mit unserer ersten Gruppe Suedafrikaner fertig waren trafen wir schliesslich auf unseren halbfrustrierten Brandy so gegen 12h00. Wetter war gut, Wind gab es kaum und wir hatten schon zwei Tauchgaenge hinter uns. Wir packten das Bait aufs Boot und fuhren los. An Protea Banks angekommen wurde dann der Bait Bucket ins Wasser geschmissen und gewartet. 5 Minuten und 34 Sekunden hat es gedauert bis der Tigerhai da war. Brandy und JP gingen dann ins Wasser und hatten ein Top 10 Taucherlebnis. 3 Tiger, 4 Zambezis, 2 Black Tiops und sogar einen Raggy.
12.06.2012
Ein Traumwetter. Es ist nicht viel los zur Zeit, aber wenn wir tauchen gehen ist es toll. Gestern 70 Raggies an den Hoehlen und beim Baited Dive hatten wir einen Tiger, vier Zambezies und einen Dusky. Und dann kam der Minkwal !!!!
Dreimal hat er uns umkreist, wow, wow, wow. Ziemlich viel Aktivitaet von Toelpeln draussen auf dem Meer. Auch Wale sind ueberall. Die Fischer machen sich fuer den Sardine Run bereit. Ich habe einen grossen Schwarm Seevoegel tauchen sehen. Allerdings war das ziemlich weit draussen. Aber so langsam geht es los mit dem Run. Speigelglattes Meer auch Heute wieder. Diesmal nur 35 Sandtiger ( Raggies ). Am Schluss kamen noch drei Zambezies und wollten mit uns spielen.
Heute waren kaum Seevoegel unterwegs. Wir bereiten uns so langsam vor auf unseren Trip nach Coffee Bay an der Wild Coast. Dort sind wir mit einer Gruppe vom 1.7. bis 7.7. fuer den Sardine Run. Wir nehmen natuerlich unser neues, grosses Boot mit und haben auch ein Ultraleicht Flugzeug als Luftunterstuetzung. Wenn das Wetter so gut bleibt wird es hammermaessig ....
Was ganz Anderes:
Die Familien Lange, Wilkens und Immel haben in letzter Zeit uns einige Pakete mit gebrauchten Kleidern geschickt. Hauptsaechlich Kinderkleidung, aber auch fuer Erwachsene. Beulah startet eine Hilfsorganisation und nennt sie " Felina's Dream ". Das soll den Zweck haben, gebrauchte Kleidung an arme Kinder und Erwachsene zu verschenken. Wir persoenlich werden dafuer sorgen, dass alles was uns geschickt wird in die richtigen Haende kommt. Beulah hat sich dafuer mit der lokalen Presse in Verbindung gesetzt und wurde von einem Journalisten beraten wie es richtig zu machen. Sie wird in Kuerze eine Seite auf Facebook dafuer aufmachen und demnaechst eine Internet Seite. Dort kommen dann regelmaessig Updates und Fotos damit jeder Spender auch sehen kann was mit seinen Kleidungestuecken tatsaechlich passiert. Heute hat sie damit angefangen eine Familie zu besuchen die 6 ausgestossene Kinder aufgenommen haben. Die Geschichten der Kinder sind unglaublich und man kann nur froh sein, dass es Leute gibt wie diese die sich mit Herz und Seele fuer die Kids opfern. Dann gibt es eine Frau die Aids Kinder aufgenommen hat, es gibt mehrere Waisenhaeuser, Strassenkinder...die Liste ist endlos und so ist die Not. Wer Lust hat mitzumachen kann Beulah gerne alte Sachen schicken. Es braucht nicht besonders toll sein, nur funktionell. Sobald ihre Facebook Seite fertig ist und sie richtig anlaeuft werde ich weitere Details hier draufsetzen.

Hier erstmal die Post Adresse :
Felina's Dream
Beulah Mauz
P.O.Box 1563
Margate 4275
Suedafrika
17.06.2012
Letzten Freitag haben wir einen Fun Tag auf dem Meer verbracht. Perfektes Wetter mit spiegelglattem Wasser. So kennt man das Meer bei uns eigentlich gar nicht.
Wir tauchten zweimal auf der Nordseite. 15m Sicht, 23C Wassertemperatur und ganz leichte Stroemung. Wir fanden etrwa 20 Raggies in den beiden Hoehlen und wurden anschliessend von 4 Zambezies und zwei Black Tips ziemlich lange begleitet. Auf dem Rueckweg kamen wir zeimlich nahe an ein paar Walen vorbei.
Anschliessend gab es ein Mittagessen fuer hungrige Taucher im Fischerklub. War ein toller Tag.... Von Sardinen hoert und sieht man nichts im Moment.
20.06.2012
Gestern und Heute haben wir vier tolle Tauchgaenge erlebt. Erster Tauchgang Gestern an den Hoehlen hatte nur noch zwei Sandtiger. Es lag bestimmt an der Duenung die die Hoehlen zu richtigen Waschmaschinen machte. Das Wasser dort unten bei 35m spuelt so richtig in die Hoehlen rein und fetzt wieder raus mit einer Gewalt. Lustig beim Tauchen wenn man es erwartet. Es schmeisst einen durch die Schwerelosigkeit wie ein Blatt das im Herbst vom Baum faellt.
Ich habe es sehr gerne, aber die Raggies offensichtlich nicht. Sie kommen demnaechst wieder in grosser Anzahl zurueck. Das geht jedes Jahr so.
Zweiter Tauchgang war dann ein Baited Dive. Es dauerte kaum 20 Minuten bis wir zwei Zambezis hatten. Taucher gingen ins Wasser und nach 30 Minuten kam der Tiger der dann bis zum Schluss den Tauchgang dominierte. Dabei waren vier Zambezis und ein Black Tip aber wir hatten natuerlich nur Augen und Aufmerksamkeit fuer den Tiger. Sicht 15m, Wassertemperatur 22C und super Wetter. Heute ein bisschen stuermisch und rauhe See. Erster Tauchgang am Playground: 1 Tiger, 5 Zambezis und 5 Black Tips bei 15m Sicht 22C
Auf dem Weg zu den Banks haben wir einen Wal verfolgt der kaum 100m von uns entfernt bestimmt fuenf, sechsmal aus dem Wasser sprang. Zweiter Tauchgang Heute an der Suedseite war eine Schlappe. Absolut nichts gesehen....deshalb tauchen wir auch im Winter fast nie auf der Suedseite.
Morgen holen wir unsere geliebte AVATAR wieder aus der "Werft" ab. Das Boot wurde total auseinandergenommen und wieder neu aufgebaut. Das gesamte Innengerippe sowie das Deck wurden erneuert. Wir freuen uns, AVATAR wieder zu haben. Sobald sie hier ist mussen wir sie fuer den Sardine Run vorbereiten. Am Sonntag in einer Woche gehts los nach Coffee Bay.
26.06.2012
Am Samstag gehts los nach Coffee Bay. Im Moment ist noch nicht sehr viel los mit den alten Sardinen. Im Supermarkt sind mehr !! Aber schliesslich sollen sie ja auch auf uns fuer naechste Woche warten. Eines ist sicher, Wale gibt es mehr als genug. Wo man hinschaut blaest einer ab oder springt einer aus dem Wasser.
Auch das wird Teil des Sardine Runs sein. Wir werden Wale verfolgen, mit ihnen schwimmen und schnorcheln. Ebenso mit Delfinen und was sonst so unter und ueber dem Wasser lebt. Ich verbringe den heutigen Tag in meinem Dachzimmer und habe seit Gestern meinen alljaehrlichen Schnupfen. Wenn ich so aufs Meer schaue ( was ich am Liebsten mache ) sehe ich gerade wie Toelpel sich aus etwa 20m Hoehe ins Wasser stuerzen. Einer nach den anderen. Ein tolles Schauspiel. Diese Toelpel tauchen mit angezogenen Fluegel etwa 3m tief ins Wasser ein und benuetzen danach die Fluegel um tiefer zu tauchen und sich eine Sardine zu schnappen. Zack, wieder einer , gerade wie ich das schreibe... Mal sehen ob ich ein Foto davon finde. Es ist unglaublich. Die Jungs koennen so locker bis auf etwa 10m abtauchen. Das ist Sardine Run Action. Und hier springt ein Buckelwal....hammer..... Wenn es dann richtig losgeht sind das ein paar Hundert Toelpel, Delfine, Haie und selbst manche Walarten schaufeln die alten Sardinen rein. Und was an Land abgeht ist noch viel schlimmer. Die Leute werden noch mehr bekloppt als the Viecher. Man nennt es das Sardinen Fieber. Leute sammeln diese kleinen Tiere, streiten sich mit anderen Leuten um Sardinen, werden total hektisch darueber, stecken sie sich in die Brusttasche des Hemdes oder heben die Roecke hoch und fuellen sie mit Fisch.......hammer.... Das Wahnsinnige daran ist, dass kaum einer die Sardinen nachher in die Pfanne schmeisst... Sie werden sorgfaeltig gesaeubert und eingefroren. Und vielleicht werden sie eines Tages als Koeder zum Fischen verwendet ...vielleicht.... Aber das alles zu erleben ist schon eine Show.
zurück zum Anfang



© African Dive Adventures, 2016
designed by  www.bilderreich.de